Xiaomi Redmi AirDots – neuer Name und neue Farbe für das TWS Headset

Die Xiaomi AirDots (Testbericht) sind ja schon etwas länger auf dem Markt und gehören zu den besseren TWS Headsets. Bislang gab es diese aber nur in weiß. Jetzt wurden die offiziell in Xiaomi Redmi AirDots umbenannt und gibt es bald auch in schwarz.



Also eines muss man Apple auf jeden Fall lassen. Sie erfinden zwar nicht neu, aber machen es so gut und stylisch, dass sie massenhaft kopiert werden. Ganz aktuell die Apple AirPods, von denen jetzt die 2. Generation vorgestellt wurde. Also diese kabellosen Dinger, die aussehen wie Aufsätze einer elektrischen Zahnbürste und in immer mehr Ohren hängen. Dabei kann man mittlerweile gar nicht mehr sicher sagen, ob das originale sind oder nicht. Es gibt ohne Ende Fakes, von denen ich schon einige getestet habe (Testbericht) und bald noch mehr.

Was ist neu an den Xiaomi Redmi AirDots?

Jetzt sind die Xiaomi AirDots (Testbericht) sicher keine Clone, denn sie sehen ganz anders aus und kosten mit knapp 50 € bei Gearbest* oder ab 55 € bei Amazon* auch nicht gerade wenig. Aber sie sollen richtig gut sein, was ich in den nächsten in einem Test herausfinden werde. Jetzt bin ich absolut kein Fan von weißen Kopfhörern, auch wenn sie noch so klein sind. Ein Hemmnis für viele, aber wurden die Schwarzen vorgestellt und damit auch gleich eine Umbenennung in Xiaomi Redmi AirDots. Die Technik ist absolut identisch, es sind also keine Nachfolger. Nur eine neue Farbe und ein neuer Name. Mehr nicht.



 

Es sind komplett kabellose Kopfhörer in denen jeweils ein 7,2  mm messender Treiber verbaut wurde. Einer wiegt dezente 4,1 g und die Akkulaufzeit soll bis zu 4 Stunden betragen und das aus 40 mAh. Zum Verbinden kommt Bluetooth 5.0 zum Einsatz. Als Sprachassistenten werden der Google Assistant und Siri unterstützt. Die Bedienung erfolgt per Touch-Gesten. In der Ladeschale  mit ihren 300 mAh können die Xiaomi Redmi AirDots jeweils bis zu viermal aufgeladen werden.

Ab dem 9. April 2019 werden die Xiaomi Redmi AirDots vorerst nur in China für umgerechnet nicht einmal 14 € erhältlich sein.

Produktseite (chinesisch): mi.com/redmiairdots

Quelle

2 Kommentare zu „Xiaomi Redmi AirDots – neuer Name und neue Farbe für das TWS Headset“

  1. „Also eines muss man Apple auf jeden Fall lassen. Sie erfinden zwar nicht neu, aber machen es so gut und stylisch, dass sie massenhaft kopiert werden.“
    Es ist schon der Hammer wie Apple diesen Ruf sogar bei Geräten und Features hat, bei denen es gar nicht stimmt. Wengistens ein Blog der sich mit mobiler Elektronik beschäftigt könnte das aber wissen oder halt recherchieren.
    Die ersten TWS In-Ears kamen übrigens von Bragi aus München.

    1. Es ist schon Hammer, dass Artikel nicht richtig gelesen werden…wo steht, dass Apple die erfunden hat? Nirgends…Apple entwickelt das halt nahezu zur Perfektion und dann kommen erst die ganzen Kopierer. So und nicht anders steht es im Artikel…oder wurden die Bragi seinerzeit so massenhaft kopiert wie jetzt die AirPods? Auch ein ganz klares Nein…

      Danke

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top