Warp Charge 30 by OnePlus – sehr schnell aber nicht das Schnellste

Vorher war OnePlus Dash Charge, jetzt heißt es OnePlus Warp Charge. Hier erkläre ich kurz was das genau bedeutet, was es leistet, aber auch wer mehr kann.




Dash Charge war bislang die Bezeichnung für das Schnelle Laden von OnePlus. Eigentlich nichts anderes, als Fast Charge oder Quick Charge, aber eben was eigenes. Typisch Industrie. Anstatt eines für alle, kocht jeder sein eigenes, inkompatibles, Süppchen.

Dann kam was irgendwann kommen musste. Bragi hat sich damals den Namen „The Dash“ für sein True Wireless Headset schützen lassen und OnePlus gezwungen, den Namen zu ändern.

Das ist mit Warp Charge geschehen und mit der Vorstellung des OnePlus 6T McLaren Edition wurde Warp Charge eingeführt. Genauer gesagt Warp Charge 30.



Was ist OnePlus Warp Charge 30?

Warp Charge 30 ist eine Technik zum schnellen Laden, die mit 30 Watt Leistung arbeitet. Daher die 30 in der Bezeichnung. Das Warp bezieht sich auf Science Fiction Filmen, wo es einen Knopf für Warp Geschwindigkeit gibt. Also super, super schnell.

Und in der Tat. Theoretisch ist es möglich, innerhalb von 20 Minuten die Power für einen Tag zu liefern. Vermutlich ist dabei der Standby gemeint und nicht aktive Nutzung.

In Zahlen ausgedrückt heißt das:

  • Warp Charge 30: 5V bei 6A (30W)
  • Dash Charge: 5V bei 4A (20W)
  • Fast Charge: 5V bei 2A (10W)

Jetzt sind 30W eine Menge und die sorgt für ordentlich Erwärmung. Daher wurde das OnePlus 6T McLaren Edition speziell konzipiert, um die Abwärme kontrolliert und vor allem effizient abführen zu können. Auch wurde spezielle Ladegeräte entwickelt, um diese Leistung überhaupt liefern zu können.

So ist das Warp Charge 30 Ladegerät um einiges größer als das von Dash Charge.

Auf die Frage, warum Warp Charge 30 nicht schon beim vor kurzem vorgestellten OnePlus 6T eingebaut wurde, gibt es noch keine zufriedenstellende Antwort. Ich denke mal, dass die Entwicklung OnePlus 6T schon vorher begonnen hat und die Serienreife von Warp Charge zu spät kam.

Ist Warp Charge 30 kompatibel mit Dash Charge?

Prinzipiell ja. Man kann also jedes OnePlus, aber auch alle anderen Modelle anderer Hersteller, mit einem Warp Charge 30 Ladegerät laden, aber mit Einschränkungen. Es wird aber nur mit Fast Charge Geschwindigkeit geladen und nicht mit Warp Charge 30. Was aber immer noch schnell genug ist.

Genauso umgekehrt. Ein OnePlus 6T McLaren Edition kann problemlos mit einem Dash Charge Ladegerät z.B. vom OnePlus 6T geladen werden. Dann aber nur mit Fast Charge und nicht Warp Charge 30.



Ist Warp Charge 30 das Schnellste?

Warp Charge 30 ist schnell, aber nicht das Schnellste. Die beiden Grafiken sind auf den ersten Blick eindrucksvoll, aber man hat ganz bewusst einige Konkurrenten wie z.B. Huawei oder Oppo weggelassen und das nicht ohne Grund.

Die Grafik zeigt den Vergleich zu Adaptive Fast Charge, wie sie beim Samsung Galaxy Note 9 zum Einsatz kommt und USB PD (was ist das?) des Google Pixel 3 XL.

Die Jungs von den xda-developers haben das in der Praxis ausprobiert und haben auf einem OnePlus 6T eine Runde Fortnite gespielt. Nach nur 3 Minuten wurde der Akku um 9% geladen. Das klingt schon mal gut, aber beim OnePlus 6T McLaren Edition waren es in der gleichen Zeit satte 15%.

Aber es geht noch schneller. So liefert Super Charge beim Huawei Mate 20 Pro schon 40W und ist damit noch einmal ein ganzes Stücke schneller, als Warp Charge 30.

Ungeschlagen ist nach wie vor aber Super VOOC charge, wie es beim Oppo Find X zum Einsatz kommt. Hier wird mit 50W geladen.

Auf gsmarena.com findet man mehrere Grafiken und Messungen, die alle aktuellen schnelle Ladetypen verglichen haben.

Quelle

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top