Dienstag, November 29, 2022
StartPodcastMobi-Test Podcast Folge 195 - Motorolas Innovation, die neuen iPads und alles...

Mobi-Test Podcast Folge 195 – Motorolas Innovation, die neuen iPads und alles wird teurer

Da hat Motorola mal einen rausgehauen. So ganz nebenbei. Ein rollbares Display in sexy – von Motorola. Alleine schon deswegen müssen wir darüber sprechen. Dann gibt es neue iPads und da stellen sich viele Fragen z.B. welches iPad für wen, denn Apple hat gerade bei den iPads ein ziemliches Durcheinander, in dem wir uns selbst verlaufen. Dabei sprechen wir natürlich auch über die teils drastischen Preissteigerungen, die auch bei anderen Herstellern anstehen. Allen voran Nothing, die den Vogel abschießen. Aber auch Streaming wird teurer und, und, und…

Wir wollen euch zukünftig stärker in den Podcast einbinden. Ihr habt Fragen an uns? Dann fragt uns doch einfach. Ihr Fragen zu unseren Testkandidaten? Ihr wollte eure Meinung zu einem unserer Themen loswerden? Immer her damit oder ihr habt Vorschläge für Themen? Dann könnt ihr diese vorschlagen. Die Mailadresse ist: podcast (a) mobi-test.de

Peter W.
Peter W.https://www.mobi-test.de
Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch oder Marketing Gelaber, sondern Klartext. Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.
Ähnliche Artikel zum Weiterlesen

6 Kommentare

  1. Moin.
    Oppo hat mit dem X2021 schon mal ein rollable Smartphone gezeigt. Sonst ist bisher leider nicht viel passiert. Denke Motorola wird da auch noch eine ganze Weile brauchen für die Serie. Empfinde ich aber auch als gelungenste Version eines Smartphones mit „Faltbaren“ Displays.

    So wie ich das sehe ist der offensichtlichste unterscheid von Nothing ear 1 zu den Stick, dass die Stick keine Gummistöpsel haben. Die gehen eher in die AirPod richtung (ohne Pro)

  2. Hallo lieber Peter!
    Ich verfolge regelmäßig euren Podcast und habe beim nachhören am Ende dieser Folge mitbekommen, dass du demnächst eine Samsung Galaxy Watch 5 testen wirst.
    Ich trage aktuell eine Galaxy Watch 4 (Classic, 42 mm, BT). Und wie ich durch mein regelmäßiges hören weiß, hast du bereits auch diese SmartWatch getestet.
    Daher nun meine Frage: Kann ich meine Samsung Galaxy Watch 4 per Qi Wireless Charging über mein Google Pixel 6 via „Akku teilen“ laden?
    Bisher ist mir dies nicht gelungen und eine eindeutige Aussage habe ich bei meiner Recherche im Internet auch nicht gefunden.
    Da du zu dem schon viele „Tipps und Tricks“-Artikel verfasst hast und dabei jede Menge Erfahrung sammeln konntest denke ich, dass du die beste Adresse für meine Frage bist. Über deine Hilfe bzw. eine eindeutige Antwort von dir oder gern auch von anderen Mobi-Test-Anhängern würde ich mich sehr freuen.
    Vielen Dank im Voraus und Gruß auch an Markus, macht weiter so!

    • Hi, bei Samsung direkt findest du die passenden Antwort:

      https://www.samsung.com/us/support/answer/ANS00082564/

      Prinzipiell unterstützen die neueren Galaxy Watches das Wireless Reverse Charge, aber nur mit den Samsungs Top Modellen der Smartphones. Mit anderen Smartphones und auch normalen Qi Ladematten funktioniert es nicht, wie ich eben getestet habe.

      Im Moment teste ich die Galaxy Watch 5, kann das aber erst am Sonntag mit einem Galaxy S20 testen.

      Gruß und danke für das Lob
      Peter

      • Hallo Peter und danke für deine schnelle Antwort!
        Sollte dies tatsächlich so sein, dann verstehe ich diesen Hinweis auf der offiziellen Samsung Seite nicht:
        „Hinweis: Wireless PowerShare funktioniert mit den meisten Qi-kompatiblen Geräten. Diese Funktion funktioniert möglicherweise nicht mit einigen Fällen, Zubehör oder Geräten anderer Hersteller.“
        Zumal, wie ich von euch weiß, eine erhöhte zusammen Arbeit zwischen Samsung und Google vereinbart wurde. Da hätte man doch wenigstens erwarten können, dass es mit den Pixel-Geräten funktionieren sollte.
        Erstmal vielen Dank für deine Mühe und ein schönes Wochenende!

          • Dann wird es wohl mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mit Geräten anderer Hersteller funktionieren. Das ist etwas enttäuschend und wäre für mich der erste echte negativ Punkt für diese Uhr.
            Da ein Teil meiner Kaufentscheidung schon darauf beruhte, das die Uhr Qi-ladefähig ist bzw. Wireless Reverse Charge-fähig, vor allem auch in Kombination mit Nicht-Samsung-Geräten.
            Ich finde die Uhr dennoch toll und werde sie behalten. Jedoch finde ich die Entscheidung von Samsung, bei der Akku-Performance dieser Uhr, die Ladung des Akkus durch Geräte anderer Hersteller auszuschließen fraglich. So hätte man unterwegs bei größerer Beanspruchung den Akku mal locker mit dem Handy nachladen können.
            Schade.
            Aber vielleicht findet sich ja noch eine Alternative als Brücken-Lösung für unterwegs.
            Vielen Dank!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Smartphone Testberichte