Der Oppo Find X3 Neo Test – Ja, es ist so gut

Dieser Name, wer denkt sich nur diese Namen aus? Offiziell heißt dieses Smartphone Oppo Find X3 Neo 5g. Es bildet das Mittelstück und liegt genau zwischen dem Oppo Find X3 lite und dem Oppo Find X3 Pro. Es handelt sich dabei um ein High-End Smartphone, ein Oberklasse Gerät welches viele als bessere Alternative zum Oppo find X3 Pro sehen. Und genau deshalb testen wir es hier. Mich interessiert ob man für 200 € Einsparung, das ist die Summe die das X3 Neo günstiger ist als das X3 pro, auf irgendetwas Wichtiges verzichten muss. Am Ende des Tages bleibt es ein Oberklasse Smartphone für, stand heute 800 € oder weniger. Also starten wir mit unserem Oppo Find X3 Neo test

Ich werde diesen Oppo Find X3 Neo Test nach dem bekannten was mir gefällt und was mir nicht gefällt Schema aufbauen.

Was mit gefällt beim Oppo Find X3 Neo

Zunächst einmal gefällt mir der Lieferumfang. Nicht nur dass Oppo den Schnell-Ladestecker mit in der Verpackung legt, grüße an Apple und Samsung die diese Netzteile mittlerweile komplett wegsparen. Es handelt sich dabei um ein Netzteil welches euer Gerät in ca. 40 Minuten von 0 auf 100% aufladen kann. Auch ist neben den üblichen Papieren eine Schutzhülle mit in der Verpackung. Selbstverständlich auch das passende USB-C-Kabel.

Das Design und die Verarbeitung gefallen mir ausgesprochen gut. Wir haben es mit einem Oberklasse Smartphone zu tun und das merkt man jederzeit. Das Display nimmt beinahe die komplette Frontseite ein. Die Ränder sind minimal. Die Rückseite ist etwas ganz spezielles. Mein Gerät ist in Galactic Silver lackiert. Die Oberfläche nennt sich OPPO Glow Diamantschliff-Verfahren.

Oppo Rückseite Oberfläche

Dieses Oberflächenverfahren soll dafür sorgen das Licht je nach Einfallswinkel in den verschiedensten Farben bricht und die Oberfläche immer wieder anders erscheint. Und das tut es wirklich. Es sieht richtig richtig gut aus. Mal wirkt es hellblau, mal in pink mal in Silber und manchmal in Gold. Darüber hinaus fasst sich diese Oberfläche sehr gut an. Sie ist etwas stumpf und nicht sehr rutschig. Das Gerät liegt immer, sicher in der Hand. Der Rahmen des Gehäuses besteht selbstverständlich aus Aluminium. An der linken Gehäuseseite haben wir die laut / leise Wippe. Die Druckpunkte sind fest und nichts wackelt. 

Die Oberseite ist etwas breiter und mit einem weißen Inlay Versehen. Es erinnert mich wenig an alte Nokia Smartphones. Die Lumia Serie. In diesem weißen Inlay befindet sich ein einzelnes Mikrofon. Auf der rechten Gehäuseseite haben wir den Ein-Aus-Schalter sowie zwei Antennenstreifen. Der Ein/ Ausschalter besitzt ein grünes Inlay. Ich mag solche Kleinigkeiten. 

An der Unterseite befindet sich der USB C Anschluss, ein weiteres Mikrofon, sowie ein Lautsprecher. Ein zweiter Lautsprecher ist oben, unter dem Display angebracht. Wir haben also Stereo-Sound. Über den schreibe ich weiter unten noch denn der ist wirklich gut.

Das Display ist leicht curved in das Gehäuse eingelassen.  An den Ecken des Gerätes wird der Rahmen etwas nach oben gezogen. Das kennen wir auch schon von anderen Geräten wie zB den Xiaomi Mi 11. Solche Designentscheidungen sollen, bei einem Sturz, helfen ein Displaybruch zu verhindern.  Es wirkt wie ein Bumper im Gehäuse selber.

Der Kamera-Bump auf der Rückseite ist recht groß aber nicht sehr hoch. Es befinden sich dort vier Linsen und diverse Blitzlichter. Ich finde sehr schön. Er fügt sich nahtlos in das Gehäuse ein und passt perfekt zum Gerät.

Das gesamte Gehäuse ist weniger als acht Millimeter dick. Es ist also ein sehr dünnes Smartphone. Und es liegt fantastisch in der Hand. Es scheint aber kein Gorilla-Glas verbaut worden zu sein. Das Oppo Find X3 Pro besitzt dieses Glas. Ich schwöre auf Gorilla-Glas da es wirklich äußerst kratzresistent ist. Also Displayschutzfolie ist Pflicht. Ansonsten gibt es im Bereich Verarbeitung und Design nicht zu meckern. So und nicht anders geht High-End Smartphones. Auch das muss man fairerweise sagen, das machen die anderen auch nicht schlechter.

Oppo Find X3 Neo Test – Display und Arbeitsgeschwindigkeit

Dann kommen wir mal zu dem wichtigsten, zumindest dem Bauteil eines Smartphones auf dem wir von morgens bis abends draufschauen. Das Display. Und hier hat sich Oppo nicht lumpen lassen. Es ist ein grandioses fantastisches einem Flaggschiff angemessenem Display. Ein 6,5 Zoll, Full HD+ AMOLED- Display. Welches eine maximale Wiederholungsrate von 90 Hertz bietet. 

Wie, kein 120 Hz Display? Das bieten aber alle anderen. Ja, keine 120 Hertz und ich finde das gut. Den Unterschied zwischen 90 Hertz und 120 Hertz sieht man nicht sehr stark. Den Unterschied zwischen  60 Hertz und 90 Hertz allerdings sehr wohl. 120 Hertz wiederum geht sehr stark auf den Akku. Wir kaufen uns dieses, kaum wahrnehmbare noch feinere Scrollen mit einem sehr hohen Akkuverbrauch. Deshalb sind 90 Herz für mich vollkommen in Ordnung. Allerdings, es gibt einige die werden sagen ein 800 € Smartphone und nur 90 Hertz,  nun ja.

Die Farben werden sehr natürlich wiedergegeben. Der Farbraum liegt bei 97%, die Helligkeit ist mehr als ausreichend die Blickwinkelstabilität sehr gut und die Auto Helligkeit arbeitet perfekt. 

Alles in allem ein grandios tolles Display. Natürlich hat es Netflix HD & HDR- und Amazon Prime HD & HDR-Zertifizierungen.

Komm mal zu einem weiteren Punkt der mir sehr gut gefällt in der allerdings immer mal wieder für Diskussionen sorgt. Seit schon längerer Zeit ist der Snapdragon 888 Prozessor erhältlich. Vor kurzem sogar in einer weiteren Ausbaustufe die ihm noch mehr Dampf verleiht.  Es ist der Prozessor für alle Flaggschiffe. Willst du High-End nimmst du diesen Prozessor. Mittlerweile ist er sogar in der Mittelklasse, wie z.b. dem Realme GT (Link zum Testbericht) angekommen.

Das Oppo Find X3 Neo setzt auf den “Vorgänger” den Snapdragon 865. Dem Prozessor zur Seite stehen 12 GB RAM und 256 GB Speicher. Das ist nicht High End. Es ist nicht das Neueste vom Neuen. Das ist nicht absolute Spitzenklasse. Und das ist gut so.

In unserem Podcast schon häufiger angesprochen hat der Snapdragon 888 ein klitzekleines Hitzeproblem. Er wird sehr schnell sehr warm und was Prozessoren gar nicht mögen ist Wärme. Dieses Problem hat der Snapdragon 865 in diesem Umfang nicht. Noch dazu geht er sehr moderat mit der vorhandenen Energie um. Ist also Akku sparend. Das bedeutet längere Laufleistung. Wer jetzt meint, man merkt den Unterschied, keine Spur. Die letzten Smartphones die ich getestet habe hatten alle den Snapdragon 888 verbaut. Darunter das Xiaomi Mi 11 (Link zum Test) und das Realme GT.

Merke ich hier beim Oppo Find X3 Neo irgendwelche Geschwindigkeits-Löcher? Merke ich dass das Gerät an bestimmten Stellen hakt oder langsam reagiert? Wird es träge? Nein, selbstverständlich nicht. Das Oppo rennt als wenn es kein Morgen gibt. Es ist ein unglaublich schnelles Smartphone mit dem mir auch noch in den nächsten Jahren sämtliche Spiele in höchsten Auflösung zocken könnt. Wenn ihr nicht spielt dann braucht ihr euch wahrscheinlich in den nächsten 5 Jahren keine Gedanken um die Geschwindigkeit oder Leistung zu machen. Da wird nicht mal ansatzweise einer der Kerne ausgereizt.

Mit dem großen Arbeitsspeicher ist dieses Gerät jederzeit in der Lage alle anfallenden Arbeiten schnell und zügig zu erledigen. Und aufgrund des Prozessors habt ihr auch den Tag über genug Energie. Ich finde das eine gute Entscheidung. Es kommt halt nicht immer nur auf die Zahlen an sondern sehr häufig auch darauf, was man daraus macht.

Oppo Find X3 neo Test – Die Ksmera

Bei der Kamera sollte sich das Oppo Find X3 Neo keine Schwächen leisten. Mittlerweile können alle Geräte von 400 € aufwärts gute Bilder machen. Der Qualitätssprung von einem 400 € Smartphone zu einem 800 € Smartphone ist nur minimal aber dennoch vorhanden. Und diese minimale Stufe sollte das Oppo gehen. Und das macht es. Ich mache gerne und viele Fotos. Ihr könnt auf meinem Instagram Kanal die Testbilder von diversen Smartphones unter den Favoriten finden. So könnt ihr etwas vergleichen.

Das Oppo Find X3 Neo macht hervorragende Bilder. Und im Vergleich zu einem günstigen Smartphone, wie dem erst vor kurzen getesteten Realme GT sind die Fotos in jeder Situation besser. Aber beginnen wir direkt mal mit der technischen Seite.

Das Oppo Find X3 Neo besitzt eine 50MP Hauptkamera. Flankiert von einer 16MP Ultraweitwinkelkamer, einem 13MP Teleobjektiv und einer 2 MP Marktrokamera. 

Und diese Makro Kamera könnt ihr bitte sofort vergessen. Wie für alle anderen Hersteller auch gilt es, was soll diese lächerliche 2 Megapixel Linse? Ihr könnt damit keine gescheiten Makroaufnahmen machen. Liebe Hersteller lass diese einfach weg. Wenn die Makrofotografie euer Hobby ist dann solltet ihr auf eine echte Kamera setzen oder euch mal das Xiaomi Mi 11 mit einem speziellen 5 Megapixel Makroobjektiv anschauen. Die Bilder die mit der Kamera gemacht werden sind faszinierend. Da kann das Oppo Find X3 Neo in keinster Art und Weise mithalten.

Die anderen Kameras des Find X3 Neo sind kein Spaß. Das ernstzunehmende seriöse Smartphone-Kameras. Unter anderem ist dort das Sony IMX 766 verbaut. Das Kamera Setup, ohne Makrolinse, macht richtig Spaß. Ich werde jetzt weniger auf die Software und die einzelnen Spielereien eingehen die Oppo verbaut hat. Und davon gibt es eine Menge. Wer sich dafür interessiert soll bitte den Tipps und Tricks Artikel von Peter durchlesen. Der hat wirklich alles wunderbar herausgearbeitet und aufgeschrieben. Mir geht das jetzt nur um die Qualität der Bilder im Automatikmodus.

Und diese Bilder zeichnen sich immer durch eine schöne Lebendigkeit aus. Die Strukturen sind klar zu erkennen, es kommt zu keinerlei Bildrauschen oder Facettierungen. Die Realität wird so nah als möglich wiedergegeben. Das heißt Überzeichnungen durch die Software wie wir sie vom Samsung manchmal kennen sind so gut wie nicht vorhanden.

Die Kamera löst unglaublich schnell aus. Das bedeutet, schnell mal einen Schnappschuss machen ist kein Problem. Kamera raus und sofort das Foto machen. 

Eine Besonderheit der Kamera  ist der 5-fache Hybrid Zoom. Die maximale Zoomstufe beträgt 20 fach. Aber auch das könnt ihr getrost, wie bei allen anderen Geräten, vergessen. Der fünffache Hybrid-Zoom allerdings funktioniert hervorragend. Auch mit 5 fachen Zoom sind die Bilder noch präzise und knackscharf. Es kommt zu so gut wie keinem, in diesem Zoombereich von vielen anderen Herstellern, bekannten Bild und Farbrauschen. Auch ein Vectoring der Bilder, Pixel und so weiter sind nicht zu erkennen. Das hat mich wirklich sehr erstaunt. Zumindest in dieser Qualität habe ich es bisher noch nicht gesehen.

Ansonsten funktioniert der Automatikmodus wie oben beschrieben, einfach perfekt. Und das zu jeder Zeit. Und damit meine ich, auch in Dunkelheit oder schlechten Lichtverhältnissen macht ihr hervorragende Fotos. Besonders eindrucksvoll ist das Spiel von Licht und Schatten bei HdR, Gegenlichtaufnahmen. Oder in dem Zeitraum wenn die Sonne gerade untergeht. Viele Smartphone Kameras haben genau dann ihre Probleme. Sehr häufig greift die KI zu stark ein und fängt an die Bilder massiv zu über oder unterbelichten. Beim Oppo ist das nicht der Fall.

Die Frontkamera, eine Punchhole Kamera in der linken oberen Ecke, genau so muss es sein, nimm Selfies mit 32 Megapixel auf. Ich finde das schon relativ verrückt. Auch hier gilt was für die Hauptkamera gilt. Die Bilder sind ausnahmslos gut. All das was ich eben für die Fotokamera geschrieben habe gilt genauso für die Videokamera.  Hier hat Oppo wirklich eine großartige Arbeit geleistet. Schaut euch gern die Galerie für die Testbilder an.

Oppo Find X3 Neo Test – Das User-Interface, die Bedienoberfläche – Oppo Color OS

Color OS. So nennt Oppo seine Bedienoberfläche. Und die hat nicht mehr viel mit dem Standard Android zu tun. Es ist natürlich Android als Unterbau vorhanden. Das heißt wir können ganz normal auf den Google Play Store zugreifen und alle Google Dienste funktionieren einwandfrei auf diesem Gerät. Aber Oppo  hat dem Find X3 Neo eine Bedienoberfläche spendiert die an Anpassbarkeit und Effizienz seinesgleichen sucht. Die personalisierbarkeit dieser Bedienoberfläche ist so gigantisch dass wir dafür einen eigenen Artikel geschrieben haben. Diese findet ihr hier. (link) –  Wenn ihr bereits ein Oppo besitzt. Lest euch diesen Artikel durch. Dort steht alles drin was ihr wissen müsst.

Kurz zusammengefasst ist die Bedienoberfläche perfekt. Denn ihr könnt euer Gerät so personalisieren wie ihr es wollt. Ihr könnt das Oppo Find X3 Neo, wie die meisten Oppo Geräte, zu eurem eigenen Smartphone machen. Dabei geht es nicht nur um so etwas wie Hintergrundbilder ändern oder Icons wechseln.

Auch hier gibt mir nichts was mir nicht gefällt. Bisher habe ich wirklich noch nichts gefunden was mir nicht gefällt. Das ist für Mobi-Test sehr ungewöhnlich. Mal sehen ob wir im nächsten Teil, der wichtigen Akkulaufleistung einen negativen Punkt finden.

Oppo Find X3 Neo Test – Akku und Ladegeschwindigkeit

Wie oben schon angedeutet, der verwendete Snapdragon, Mit dem 4500 Milliampere Akku sorgt für eine lange Laufzeiten. Für eine sehr lange Laufzeit. Ich möchte nicht so weit gehen und das Oppo Find X3 als ein Akku- Wunder beschreiben. Denn ein solches hat Oppo bereits  vorgelegt. Mit dem Oppo reno 4. Kein Smartphone hat bei mir bisher länger durchgehalten.  Allerdings ist das Oppo Reno 4 ein Smartphone der unteren Mittelklasse. In dem stecken Komponenten die nicht so energiehungrig sind. Link zum Testbericht

Das Oppo Find X3 Neo spielt in einer anderen Klasse. Es ist ein Leistungs – Monster. Und demzufolge sollte die Akkulaufzeit auch deutlich darunter liegen. Tut sie aber nicht. Das Oppo Find X3 Neo ist deutlich ausdauernder als zB ein Xiaomi Mi 11. Von einem Samsung Galaxy S21 mit dem Exynos Prozessor brauchen wir gar nicht reden. Da hält das Oppo beinahe doppelt so lange durch. Da die Ausdauer, die Akkuleistung eines Smartphones, immer vom Nutzer abhängt hier mal einige Vergleichswerte. 

Mein iPhone hält bei meinem Nutzungsverhalten 8 Stunden durch. Nach 9-10 Stunden muss ich es mit 20% Akku aufladen. Mein Pixel kommt auf über 12 Stunden. Das Oppo Find X3 Neo hält 16 Stunden und länger durch. Das ist ein wirklich fantastischer wert. Und wenn ihr den Akku mal leer gesaugt habt dann ist es durch 65W SuperVOOC 2.0 Aufladetechnik, innerhalb kürzester Zeit wieder aufgeladen. 30 bis 40 Minuten reichen um den Akku von komplett leer auf 100% zu laden. Das Gerät kurz für 5 Minuten an die Steckdose und es wird genügend Energie für mehrere Stunden in das Gerät gepumpt. Und das Schöne ist, der 65 Watt Schnelllade-Stecker Teil liegt mit in der Verpackung. Also auch hier, alles im grünen Bereich und es gibt nichts zu kritisieren.

Oppo Find X3 Neo Test – Diverses, Klang, Telefonie, Netzwerk

Dann wollen wir mal die kleinen aber dennoch wichtigen Punkte in einem Block zusammenfassen. Vielleicht finden wir hier etwas das wir kritisieren können. Das Oppo Find X3 neo hat eine hervorragende Verbindungsqualität. Abbrüche habe ich so gut wie nie erlebt. Beim Telefonieren versteht mich mein Gegenüber glasklar und Umgebungsgeräusche werden wirkungsvoll herausgefiltert und unterdrückt. Auch ich verstehe meinen Gegenüber wunderbar.

Der Klang des Gerätes ist gut. Es besitzt Stereo-Speaker wobei der obere Lautsprecher, unter dem Display angebracht, etwas leiser als der untere ist. Das ist bauartbedingt. Es kommt niemals an die Klangqualität eines Sony Xperia 1 II (Link zum Test) heran.  Aber bei allen Geräten die über eine solche Lautsprecher Spezifikation verfügen macht es einen sehr guten Eindruck. Das Gerät ist sehr laut. Der Klang ist gut und neigt erst im Frequenzbereich zwischen 80% und 100% Lautstärke zum leichten verzerren. Besser kann man es heute nicht hinbekommen wenn man diese Lautsprecheranordnung wählt. 

Die WLAN-Verbindung wird ebenfalls kontinuierlich und sehr gut gehalten. Ich halte, nach unseren Unwissenschaftlichen Testkriterien für eines der besten Geräte die ich bisher getestet habe. Ich habe noch WLAN Empfang im Garten wo viele andere Geräte nicht mehr verbinden oder es zu Verbindungsabbrüchen kommen. Logisch, es ist Wifi 6 verbaut.

Selbiges gilt für Bluetooth.  Sämtliche angeschlossenen Peripheriegeräte wie Bluetooth-Lautsprecher, Uhren oder Kopfhörer werden kontinuierlich und gut gehalten. Hier setzt Oppo auf Bluetooth 5.2. 

Das Oppo Find X3 neo st natürlich mittels ip-zertifizierung gegen spritzwassergeschützt. Wie immer, schwimmen oder tauchen würde ich mit dem Gerät nicht.

Gibt es gar nichts Negatives beim Oppo Find X3 Neo

Doch, wenn man lang genug sucht, findet man das ein oder andere. Zunächst einmal das Display. Ich hatte oben bereits angesprochen dass es nur über 90 Herz verfügt. Mir reicht das vollkommen aus. Aber es gibt halt Nutzer die wollen auf dem Papier immer das Beste haben, egal wie sinnvoll es in der Realität ist. Deshalb könnte man bemängeln dass es keinen, zumindest zuschaltbaren, 120 Hertz Modus gibt.

Auch das nur USB-C 2.0 verbaut wurde Kann man kritisieren. so dauert das Übertragen von Dateien auf das Gerät länger als bei anderen Geräten die den neuen Standard USB-C 3 verbaut haben. Ich habe allerdings seit Jahren keine Daten mehr auf mein Gerät mittels USB Kabel gezogen. Deshalb ist das für mich kein Ausschlusskriterium für viele andere allerdings schon. 

Eine Speichererweiterung mittels Micro SD-Karte ist nicht möglich. Bedeutet ihr seid auf die 256GB angewiesen.

Ein physischer Kopfhöreranschluss mittels Klinkenbuchse ist ebenfalls nicht verbaut. Das ist leider mittlerweile Standard bei allen Flaggschiffen. Ich halte es immer noch für eine doofe Entscheidung da Kabelgebundene Kopfhörer einfach besser klingen. Aber, beim Oppo liegen diese Kabelgebundenen Kopfhörer dabei. Sie werden über die USB-C Buchse angeschlossen.

Fazit des Oppo Find X3 neo Test

Ist das Oppo find x 3 Neo zu empfehlen? Ohne wenn und aber ja. Dann bekommt es also das Mobi-Test-Gütesiegel? Um das vorweg zu nehmen, selbstverständlich.

Ich möchte das ganze aber erklären. Ob ihr euch ein Oppo Find X3 Neo oder ein Xiaomi Mi 11 oder  Samsung Galaxy S21 kaufen solltet kann ich euch nicht beantworten. Die Unterschiede zwischen diesen Geräten sind so minimal dass Punkte wie Design und Geschmack plötzlich sehr stark zum Tragen kommen. Hier macht Oppo sehr viel richtig. Mir persönlich, das ist aber nur meine ganz eigene Meinung, gefällt das Xiaomi Mi 11 besser. Ich finde es einfach schöner. Der Peter wiederum mag das Oppo Find X3 neo lieber.

Das Samsung Galaxy S 21 gefällt mir in allen Punkten deutlich schlechter. Ich müsste jetzt nochmal das One plus 9 testen. Eventuell lässt sich da demnächst etwas machen.

Meine persönliche Bestenliste wäre das Xiaomi Mi 11 vor dem Oppo. Wobei mir die Akkulaufzeit und die Kamera vom Oppo besser gefallen. ikhr macht bei allen getesteten Flaggschiffen nichts falsch. So dass ich keine objektive Einschätzung geben kann welches Gerät jetzt wirklich das Beste ist.

Eventuell hängt das auch ein bisschen vom Preis ab. Das Oppo erhaltet ihr gerade jetzt für 659 € bei Amazon*. Und bei dem Preis ist das ein no brainer. Greift zum Oppo.

Ui gerade noch mal nach dem Xiaomi Mi11 geschaut. Das bekommt ihr gerade für €570 auf Amazon*. Also greift zum Mi11.

Wie ihr seht, das ist alles nicht leicht. Einfacher Tipp, fahrt in den nächsten Media Markt oder Saturn und nehmt diese Geräte in die Hand. Macht euch damit vertraut.

Das Oppo find x 3 Neo ist ein Gerät welches ich meine besten Freund empfehlen würde. Es ist ein beinahe fehlerloses Smartphone mit einem tollen Gesamtpaket und das zu einem wirklich fairen Preis. Am Ende des Tages entscheidet euch eigener Geschmack.

DAs Oppo Find X3 Neo im Test
  • Lieferumfang
  • Verarbeitung
  • Leistung
  • Kamera
  • Preis Leistung
4.6

Zusammenfassung

Das Oppo find x 3 Neo ist ein Gerät welches ich meine besten Freund empfehlen würde. Es ist ein beinahe fehlerloses Smartphone mit einem tollen Gesamtpaket und das zu einem wirklich fairen Preis. Am Ende des Tages entscheidet euch eigener Geschmack.

1 Kommentar zu „Der Oppo Find X3 Neo Test – Ja, es ist so gut“

  1. Hallo Markus,
    danke für den Test. Könnte ein schöner Ersatz für das P20 PRO meiner Frau sein…
    Für mich sieht es nach googeln von >Oppo Find X3 neo gorilla glas< so aus, als hätte es
    GG5.
    Beste Grüße
    Wolfgang

    Höre auch Euern Podcast…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.