Im Test – die magnetische LISEN KFZ Handyhalterung

Wer auf der Suche nach einer günstigen magnetischen KFZ Halterung ist, der sollte sich den Test zur LISEN Magnet-Handyhalterung durchlesen, denn ich habe ich diese ausführlich getestet.

Endlich habe ich mal wieder eine Handyhalterung im Test, denn für mich magnetische Handyhalterungen das bequemste, was es gibt und trotzdem sicher. Zumal ich auf meinem iPhone 11 das Carboncase von Filono (Testbericht) nutze und seit kurzem auch deren Magnethalterung Filono Q (Testbericht). Allerdings ist diese mit 50 Euro alles andere günstig, auch wenn sie technisch perfekt umgesetzt wurde. Also habe ich mich auf die Suche gemacht und bin (natürlich) bei Amazon fündig geworden. Es gibt eine riesige Auswahl, aber die Lisen Magnethalterung für 11,89 Euro* machte für mich den besten Eindruck, also habe ich die mir einfach mal für einen Test bestellt. Wieso noch eine weitere Halterung, wenn ich schon zwei Filono Q habe? Ganz einfach. Meine Frau hat auf ein Handy, wir haben zwei Autos und auch der Feuerwache brauche ich auch noch eine Magnethalterung.

Von der Verarbeitung gibt es schon mal nichts zu meckern. Alles macht einen sehr stabilen Eindruck und die Magnetkraft ist schon beeindruckend. Dafür sorgen insgesamt sechs Magnete, die auch noch größer und stärker sein sollen und das stimmt in der Tat. Die Haltekraft ist deutlich stärker als beim Filono und hält sogar ein iPad 8 locker. Damit das eigene Handy magnetisch wird, liegen in der Verpackung diverse Metallplatten, die man zwischen dem Handy und Case platziert.

Die Lisen Halterung als solches funktioniert mechanisch genauso wie die von Filono. Durch drehen der größeren Rändelschraube schiebt sich ein Haken heraus, den man in das Lüftungsgitter einhängt. Anschließend dreht man in die andere Richtung und zieht damit die Halterung fest. Durch die breite Basis lehnt sich die Halterung am Lüftungsgitter an und blockiert damit direkt auch das Kippen derselben. Eine sehr einfache und vor allem wirkungsvolle Art der Befestigung, die bei fast allen Arten von Gittern halten sollte. Die kleinere Rändelschraube fixiert die Magnetplatte, die in alle Richtungen bewegt werden kann, um das Handy auszurichten. Zugegeben muss man sich für die Montage ein wenig Zeit nehmen, denn die Montage an sich ist zwar schnell erledigt, aber man muss den Montageort schon sehr genau wählen, um keine Tasten oder andere Bedienelemente zu verdecken. Aber wenn es sitzt, dann sitzt es.

Und so konnte mich die Magnethalterung von Lisen von Sekunde eins an überzeugen. Egal ob im Löschfahrzeug oder unseren Autos. Über mehrere hundert Kilometer ist das Handy nicht einmal abgefallen oder hat sich verdreht. Die Montage ist wie beschrieben keine große Sache und bislang ist auch noch keine Datei von meinem Handy gelöscht worden. Das ist ja die aller größte Angst bei Magneten in Verbindung mit Handys. Völlig unbegründet, denn ich nutze solche magnetische Halterungen schon seit vielen Jahren ohne Probleme und bislang konnte mich noch niemand vom Gegenteil überzeugen.

Links die Lisen Halterung und rechts die Filono Q

Fazit:

Ist die Lisen Magnethalterung empfehlenswert? Ja, denn was will man viel über so eine magnetische Halterung erzählen, außer das die sehr einfach zu montieren ist, eben sehr magnetisch ist, dadurch sehr gut hält und auch noch sehr günstig. Daher vergeben ich das Gütesiegel.

Offenlegung: Mobi-test.de hat dieses Gerät auf eigene Kosten bei Amazon gekauft. Es wurde nicht vom Hersteller bzw. Onlineshop als Leihgabe bzw. als Geschenk zur Verfügung gestellt. Diese Offenlegung dient der Transparenz.

LISEN magnetische Handyhalterung
  • Verarbeitung/ Ausstattung
  • Montage
  • Praxistest
  • Preis/ Leistung
4

Zusammenfassung

+ sehr gute Verarbeitung
+ einfache Montage
+ sehr gute Haftkraft
+ sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.