Polar Ignite – viel drin für vergleichsweise wenig Geld

Fragt man aktive Sportler nach ihrer Smartwatch, hört man eigentlich nur noch Garmin oder Polar. Die jetzt vorgestellte Polar Ignite möchte ambitionierte Hobbysportler wie mich überzeugen, denn sie bietet viel für wenig Geld.




Wobei dieses wenig relativ zu sehen ist. Meine Samsung Galaxy Watch (Testbericht) kann schon wirklich viel, aber nichts so wirklich perfekt, kostet aber rund 230 Euro. Daher liebäugle ich schon länger mit der kürzlich vorgestellten Garmin Forerunner 245, die aber nicht unter 280 Euro zu haben ist.

Einzig die Garmin Instinct (Testbericht) käme preislich mit knapp 240 Euro in Frage.

In unserem am Sonntag erscheinenden Podcast haben wir über eine Smartwatch für Markus gesprochen und bei ihm wird es wohl die Ticwatch Pro (Testbericht), weil er keinen Wert auf Sport legt, sondern eher die Kommunikation und Information. Aber auch die kostet um die 250 Euro.

Und dann kam plötzlich die Polar Ignite um die Ecke. Schlicht, elegant und trotzdem sportlich. Vollgestopft mit allem, was Polar so zu bieten hat, und das ist nicht wenig, mit einem Preisschild von unter 200 Euro.

Auch bei ihr kommt die Precision-Prime-Technologie zur Pulsmessung zum Einsatz, wie sie schon in den größeren Vantage Modellen zum Einsatz kommt. Hier kommen nicht nur grüne LEDs zum Einsatz, sondern auch rote LEDs, welche präzisere Werte liefern. Nicht ohne Grund werden derartige rote LEDs in der Medizin verwendet und nicht grüne. 

Polar Ignite günstig bei Amazon kaufen*
Polar Smartwatch günstig bei Saturn kaufen*

Dazu ist sie wasserdicht, verfügt über GPS, es können die Armbänder gewechselt werden und zeigt auf Wunsch Benachrichtigungen an. Für Sportler gibt über 100 auswählbare Aktivitäten, auch Schwimmen, etliche auch mit personalisierten Trainingsplänen, Zugriff auf weitere Services wie Nike+ usw. usw.

Dabei wiegt sie inkl. Armband gerade einmal 35 g und ist sagenhafte 8,5 mm dünn. Noch weniger mit dieser Ausstattung ist wohl kaum noch möglich. Zum Einsatz kommt dabei ein gehäuse aus glasfaserverstärkten Polymer und Edelstahl.

Der Akku soll dabei im normalen Betrieb mit kontinuierlicher Pulsmessung bis zu 5 Tage halten und bei Aktivitäten mit GPS Aufzeichnung bis zu 17 Stunden.

Technische Daten Polar Ignite:

  • IPS TFT Display mit 204 x 240 Pixel
  • Dragontrail Glas
  • GPS/ GLONASS
  • VO2max Berechnung (was bedeutet das?)
  • Pulsmessung
  • Schlafüberachung
  • Benachrichtigungen
  • wasserdicht bis 30 Meter
  • 20 mm Standard Armband (wechselbar)
  • 43 x 43 x 8,5 mm
  • 35 g (inkl. Armband)
  • 165 mAh

Produktseite: polar.com/de/ignite

Die Polar Ignite ist ab sofort in den Farben schwarz für 199,95 Euro oder weiß und gelb für 229,95 Euro im Handel erhältlich. Bei den Größen hat man die Auswahl zwischen der Größe S für Handgelenke mit einem Umfang von 130 bis 185 Millimetern und der Größe M/L von 155 bis 210 Millimeter.

Polar-Ignite_1

1 Kommentar zu „Polar Ignite – viel drin für vergleichsweise wenig Geld“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.