Kaufberatung – meine Top 3 der besten Fitnesstracker und Smartwatches in drei Preisklassen

Immer wieder werde ich gefragt, welcher Fitnesstracker oder Smartwatch meiner Meinung nach der aktuell Beste ist. Daher habe ich mich entschlossen meine Top 3 der besten Fitnesstracker und Smartwatches in drei unterschiedlichen Preisklassen zu küren. So als kleine Entscheidungshilfe für den Kauf. Diesen werde ich von Zeit zu Zeit aktualisieren.




Fitnesstracker oder auch Smartwatches erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit. Wobei es verschiedene Geräteklassen gibt. So gibt es Fitnesstracker mit oder ohne Display und das ist die einfachste Art der Unterscheidung. Ähnlich ist es bei den Smartwatches. Da gibt es die „echten“ Smartwatches. Also den richtigen Uhren wie die Apple Watch oder Huawei Watch 2. Die halten uns immer auf dem laufenden, sind voll ausgerüstet, kosten viel Geld, haben aber den Nachteil, dass Fitnessfunktionen eher Nebensache sind. Ein echter Zwitter zwischen der Smartwatch und den klassischen Fitnesstracker sind die sog. smarten Hybriden. Für diese Gattung gibt es keinen wirklichen Namen. Mal findet man sie schlicht unter Hybrid oder auch mal unter Smartwatch Hybride. Sie haben den Fokus auf der Fitness, können aber auch Benachrichtigungen vom Smartphone empfangen. Es wird auffallen, dass ich eigentlich primär Fitbit als Favoriten aufzähle, was aber daran liegt, das ich von denen wirklich überzeugt bin und aus fast 1 Jahren dauerhaftes Tragen eines Fitbit genug Erfahrungen sammeln konnte. Dazu noch dutzende andere Tracker getestet, um mir einen Überblick verschaffen zu können.

Hier nun also meine Top 3 der besten Fitnesstracker und Smartwatches in den drei Preisklassen:

Die Besten Fitnesstracker und Smartwatches bis 50 €:

Der aktuell beste Fitnesstracker unter 50 € ist für mich das Xiaomi Mi Band 4. Das Farbdisplay ist im Freien zwar nicht immer perfekt ablesbar, aber die Mi Fit App läuft mittlerweile sehr stabil, es ist offiziell komplett in deutscher Sprache und der Akku hält knapp 3 bis 4 Wochen. Und das alles für 25 bis 30 Euro.

Testbericht: Xiaomi Mi Band 4 Test – was mir gefällt und was nicht

Eine vernünftige Smartwatch in dieser Preisklasse kenne ich nicht. Zumindest keine, die wirklich was taugt, daher kann ich hier keine wirkliche Empfehlung geben.

 




Die Besten Fitnesstracker und Smartwatches von 50 € bis 100 €:

Xiaomi ist allgegenwärtig. So auch in dieser Preisklasse und zwar in Form des Amazfit Cor 2. Es ist noch sehr neu, kostet um die 50 € und ist selbst für die etablierte Konkurrenz wie das Fitbit Charge 2 eine ernst zunehmende Konkurrenz. Die Verarbeitung ist ein Traum, die Funktionen vielfältig und die Akkulaufzeit für die Masse an Funktionen absolut top.

Testbericht: Im Test – das Amaz fit Cor 2 aka Amazfit Band 2

 

Auch bei den Smartwatches geht aktuell nichts an der Amazfit Bip Watch Lite Smartwatch vorbei. Kostet knapp 60 Euro, kann alles was man braucht und noch etwas mehr, ist super verarbeitet und auf Wunsch ganz einfach auf die deutsche Sprache umzustellen. 

Testbericht: Im Test – die Xiaomi Amazfit Bip Watch Lite Smartwatch




Die Besten Fitnesstracker und Smartwatches von 100 – 200 €:

Auch an Frauen richtet sich die Withings Steel HR bzw. deren Nachfolger Withings Steel HR Sport.

Alles drin und dran, was man von einer modernen Smartwatch erwartet, aber in einem dezenten, schlicht designten Gehäuse, welches mehr nach Uhr als smartes Gadget aussieht.

Testbericht: Withings Steel HR / Withings Steel HR Sport

Iin dieser Preisklasse macht sich die Amazfit GTR breit. Sie glänzt mit einer tollen Verarbeitungsqualität, vielen Features und einer Akkulaufzeit von bis zu 30 Tagen. Kostet um die 150 Euro und ist immer wieder mal bei Amazon mit Prime* im Angebot.

Testbericht: Amazfit GTR Test – was ich gut finde und was nicht




Fitnesstracker und Smartwatches über 200 €:

Aktuell gibt es für mich nur eine Wahl, da ich für eine Garmin Fenix zu geizig bin. Und zwar die Samsung Galaxy Watch. Kostet je nach Ausstattung ab 299 € und mein Tipp wäre, die Amazon Warehouse Deals* im Auge zu behalten. Dort bekommt man sie schon im sehr guten Zustand für unter 270 €.

Testbericht: Samsung Galaxy Watch Test – wie schlägt sie sich im Alltag?

Wer es robuster mag und auf Garmin steht, der kommt meiner Meinung nach um die Garmin Instinct herum. Drin hat sie alle Funktionen einer großen Garmin, außen aber verhältnismäßig klein und leicht. Dazu Akkulaufzeiten von 2 Wochen und mehr. Der Preis liegt um die 250 €.

Testbericht: Garmin Instinct Test – wie gut ist die Smartwatch im Alltag wirklich?

27 Kommentare zu „Kaufberatung – meine Top 3 der besten Fitnesstracker und Smartwatches in drei Preisklassen“

  1. Hallo,

    erstmal tolle Tests die Sie hier durchführen. Da ich momentan auf der Suche nach einem Fitnessarmband interessiert es mich ob sie bereits Erfahrung mit dem Original Xiaomi AMAZFIT Herzfrequenz Smartband gemacht haben und ob dieses empfehlenswert ist. Ansonsten würde es mich interessieren ob Sie eine Empfehlung für ein Smartband mit GPS für mich hätten. Ich danke Ihnen schonmal im Voraus. 🙂

  2. Guten Abend,
    Ihre Test habe ich mit großem Interesse gelesen. Letztes Jahr habe ich eine neue Herzklappe erhalten, ich bin 79 Jahre alt. Nun möchte ich eine Uhr haben, bei der ich regelmäßig den Puls ablesen kann, damit dieser nicht zu hoch geht. Von Polar habe ich eine Uhr mit Brustgurt, dies ist mir aber lästig. Nun habe ich gestern die Amazfit Bip Watch Lite bei http://www.dx.com gekauft.
    Ich habe zwar ein Handy , Hisense U972 Pro, welches ich aber nicht benutze. Ich möchte die Daten am PC speichern und auswerten. Dieser hat Windows 10 Pro/64. Bluetooth ist angeschlossen. Damit ich Apps installlieren kann, habe ich das Programm Blue Stacks installiert.
    Nun kommt endlich meine Frage: Geht die Datenauswertung der Bip Watch mit dem PC? Was muss ich beachten oder installieren?
    Vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe.
    Mit freundlichen Grüßen
    Günter

    1. Hallo, also auf die Pulswerte würde eines Fitnesstracker würde ich mich bei einem medizinischen Hintergrund wie bei Ihnen niemals verlassen. Dafür sind die Werte viel zu ungenau. Ich bin 20 Jahre im Rettungsdienst gefahren und kann das daher beurteilen. Wenn, dann mit dem Brustgurt, auch wenn er lästig ist.

      Eine Auswertung der Daten auf einem PC ist bei Amazfit leider nicht möglich. Man kann zwar seine Daten zum Anbieter Strava hochladen lassen, aber dort bräuchte man für den Export einen, relativ teuren, Premium Account und dann kann man dort aber keine Pulsdaten extrahieren.

      Mit freundlichen Grüßen
      Peter Welz

  3. Guten Abend Herr Welz,
    ich danke Ihnen vielmals für die schnelle und kompetente Antwort. Sie haben mir sehr geholfen.
    Eine kleine Spende habe ich überwiesen.
    Mit besten Grüßen
    Günter Robatzek

  4. Hallo. Bei fast allen Fitness Trackern sind diese Gummi oder Silicon Armbänder Verbaut.
    So sehr lange halten die nicht, Ersatz gibt es oft nur für Teure Marken Geräte. Ich selbst suche schon Länger
    einen Tracker evtl. eine Smart Watch, aber mein Problem sind die Ersatzarmbänder, welche ich für gute
    Günstige Tracker nicht finde. Ich denke das es ein wichtiges Thema ist. Mit freundlichem Gruß Peter K.

  5. Hallo Peter,
    diese Anfrage hatte ich vorhin bereits beim Amazfit Pace gestellt, aber hier passt sie sicherlich besser:

    Auch ich suche einen Tracker oder eine Fitnessuhr, die mir beim Joggen, Walken und Radfahren insbesondere den Puls dauerhaft anzeigt und auch die zurückgelegte Strecke misst.
    Dafür habe ich spezielle Anforderungen, die auch meinem Alter (73) geschuldet sind:
    1. Beim meinen genannten Aktivitäten habe ich grundsätzlich kein Smartphone dabei, brauche also das ganze „Verbindungs- und Nachrichtengedöns ;-)“ nicht.
    2. Normalerweise brauche ich eine Lesebrille, trage diese aber während den Aktivitäten nicht. Aus gesundheitlichen Gründen sollte ich aber meinen Puls dauerhaft überwachen, also anzeigen lassen. Die von mir getesteten Tracker (z.B. Mi Band 2) haben aber ein für meine Augen viel zu kleines und schlecht lesbares Display.
    Gibt es einen Tracker bzw. eine Uhr, die dauerhaft den gemessenen Puls in großen Ziffern und auch bei Sonne gut lesbar anzeigt – und das ganze bezahlbar?
    3. Die zurückgelegte Strecke sollte auch beim Radfahren gemessen werden. Dazu braucht man dann wohl auch GPS, oder? Anzeige des Streckenverlaufs ist auch nicht notwendig.

    Hast du eine entsprechende Empfehlung für mich?

    Übrigens muss die HR-Messung nicht medizinisch genau sein, denn mit meiner Pumpe habe ich noch keine aktuellen Probleme!

    Herzlichen Dank
    Norbert

    1. Hallo, da muss ich leider passen. Beim Punkt den Puls in großen Zahlen kann ich leider nicht wirklich helfen. Zumindest wüsste ich jetzt keinen. Bin da ehrlich gesagt kein Fachmann, da ich nicht einmal annähernd alle auf dem Markt erhältlichen Geräte kenne geschweige denn getestet habe. Am besten mal in einen Media Markt oder Sportgeschäft gehen und sich die verschiedenen Modelle zeigen lassen. So lässt sich am ehesten das für Sie passende Gerät finden.

      mit freundlichen Grüßen
      Peter Welz

  6. Hallo!
    Ich bin auf der Suche nach einem saunatauglichen Fitnessarmband. Klar kann man sagen, was will man mit einem Fitnessarmband in der Sauna, aber das Problem ist, dass in der Saunaanlage, in der ich regelmäßig bin, leider nur in einem Teil der Saunen eine Sanduhr hängt. Mein Zeitgefühl ist nicht das Beste und deswegen möchte ich ein Fitnessarmband mitnehmen.
    Können Sie mir da ein gutes, saunataugliches empfehlen?

    Mit freundlichem Gruß
    Daniela Mock

    1. Hi, im Prinzip ist es egal, welchen Tracker du nimmst. Sie sind alle zumindest spritzwassergeschützt und das sollte genügen. Welchen du letztendlich nimmst, hängt davon ab, was du ausgeben möchtest und welche Funktionen du benötigst. Wenn du da keine besonderen Präferenzen hast, dann halte dich einfach an die Empfehlungen aus der Top Liste hier.

      Gruß
      Peter

      1. Hi Peter!

        Danke für die Antwort. Werde einfach mal schauen oder hast Erfahrungswerte mit einem der Geräte, das Du mir besonders empfehlen kannst. Ich kenne mich auf dem Gebiet Fitnessarmbänder so gar nicht aus. Für mich zählt vor allen Dingen mal, dass das Gerät eben hitzebeständig ist und im Idealfall keine 200€ kostet.

        1. Mein persönlicher Favorit aus der Liste ist immer noch das Amazfit Midong Cor Health Band: https://mobi-test.de/allgemein/im-test-das-xiaomi-amazfit-cor-midong-health-band/

          Wer etwas sparen möchte, dem empfehle ich das ID107 Plus HR: https://mobi-test.de/allgemein/im-test-der-mpow-fitness-tracker-aka-id107-plus-hr/

          Aber so wirklich hitzebeständig ist davon keines. Ist mir ehrlich gesagt auch keines bekannt, welches speziell für solche Temperaturen ausgelegt ist. Ich denke mal keines..

          Gruß
          Peter

  7. Ist das noch aktuell? Warum wurde ich die Fitbit zum Beispiel der Garmin vorgezogen? Ich hatte eine zeitlang die Fitbit. Was Schritte zählen angeht (während der Autofahrt hatte man mal zügig Schritte gesammelt), oder auch die Pulsmessung, war die Fitbit im Vergleich zur Garmin deutlich schlechter. Hat sich das verändert?

    Was mir bei Garmin besonders gut gefällt ist, ist deren App Garmin Connect? Wie schaut es hier mit anderen Apps aus?

    Meine Intention für die Zukunft ist am rechten Handgelenk eine Uhr (Smartwatch zu tragen), die ich hin und wieder abnehmen kann, und links einen Fitnessband, welche möglichst dauerhaft anbehalten wird, um den Schlaf beispielsweise zu tracken etc.

    Was können Sie mir hier empfehlen?

    1. Die Liste ist stets aktuell. Es kommt halt immer darauf an, was man davon erwartet, wie, wie viel und welchen Sport man macht usw.

      Ich selbst bin eher durchschnittlich sportlich. Kein Marathon, sondern Powerwalking, dazu Bodyweight und etwas Kraftsport. Ab und zu mal etwas Wandern.

      Ich ziehe aktuell Fitbit der Garmin vor, weil es meine Bedürfnisse besser abdeckt und mir als Normalo ideale Ergebnisse und Statistiken liefert. Das würde einigen meiner Kollegen niemals genügen, weil die absolute Statistiker sind. Marathon und Triathleten brauchen das wohl.

      Das mit den Schritten ist mir so jetzt noch nicht aufgefallen, aber diese Werte sind wie auch der Puls für mich eher unwichtig, weil eben niemals korrekt. Geht rein technisch schon gar nicht exakt.

      Aber warum eine Uhr und einen Tracker? Wenn dann eine für alles. Je nachdem, wo der Fokus liegt.

      Gruß
      Peter

  8. Michael Grimm

    Würde gerne wissen welchen Tracker/Watch Du bevorzugen würdest. Ich kann mich nicht zwischen der cor 2 und der BIP entscheiden.

    Ich finde deine Tests einfach klasse.
    Weiter so.

    1. Wenn du es dezent magst und auf ein paar, eher unwichtige Funktionen, verzichten kannst, dann eindeutig das Amazfit Cor 2. Der Testbericht ist heute morgen online gegangen. Ein geniales Teil und jeden Cent wert.

      Wenn du aber eine „echte“ Smartwatch möchtest, also was größeres, dann die Bip.

      Meine Wahl würde auf das Cor 2 fallen. Das hat ein Farbdisplay, der Akku hält fast genauso lange durch, es hat bis auf ein paar Kleinigkeiten dieselben Funktionen und ist ganz offiziell wasserdicht. Die Bip nicht. Watchfaces kann man bei beiden ändern und beide sind mit allen bekannten Apps kompatibel.

      Gruß
      Peter

  9. Michael Grimm

    Hallo Peter,
    Vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung. Was hat die Bip mehr?
    Eigentlich nur GPS, gyroskop und Barometer. Alles andere ist wohl gleich. Und genauer ist die cor 2 auch, oder? Kann man deutsch Flashen auf der cor2? Ist zwar nicht so wichtig aber wäre schon toll…

    Gruß
    Michael

    1. Genau diese Funktionen unterscheiden die Bip von der Cor 2. Ob das einem wichtig ist, muss jeder für sich entscheiden. Und genauer ist keine von beiden, weil sie auf dieselbe Technik und Bauteile zurückgreifen. Und wenn, dann sind das Toleranzen. Deutsch flashen ist bei beiden nicht möglich und nach wie vor ist fraglich, ob deutsch irgendwann einmal offiziell kommt. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber mal im Ernst. Diese paar englischen Worte…

      Gruß
      Peter

  10. Michael Grimm

    Klar… Deutsch ist auch nicht so wichtig. Mhhmm.. Also ich habe zwei gute Angebote gefunden und die Bip ist gerade mal 7 Euro teurer.
    Auf Amazon sind die Bewertungen für die cor 1 nicht so gut..

    Gruß Michaud

    1. Wie gesagt. Die letzte Entscheidung musst du treffen. Das kann dir niemand abnehmen. Frage 10 Leute und du bekommst 11 verschiedene Meinungen. Ich habe alle hier liegen und jeweils lange genug getragen. Meinen Favoriten kennst du…

      Gruß
      Peter

      1. Michael Grimm

        Danke für deine Offenheit.
        Ich denke auch die cor2 wird meine erste Wahl sein. Sieht elegant aus und
        Ist schon moderner wie die Bip..
        Wollte Anfangs das mi 3 Band aber
        Durch deine Info hab ich eine gute Info bekommen.
        Danke für deine Hilfe.
        Viele Grüße
        Michael

        1. Hallo Peter,
          so.. ich habe nun das Cor 2.
          Danke für deine Tips. Das Band ist genial.
          Ich habe schon vorher viele andere getestet.
          Aber das ist absolut das Beste und das für einen guten Preis.

          Viele Grüße
          Michael

    1. Nein, weil alle, die ich getestet habe, den SpO2 nicht exakt gemessen. Mir ist derzeit keine Smartwatch bekannt, die das zuverlässig messen kann. Dann besser so einen kleinen Fingerclip für 20 € kaufen. Die messen wenigstens exakt.

      Gruß
      Peter

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top