Urbanista Athens, mehr als nur Sport Kopfhöhrer

Urbanista Athens

Nachdem ich vor einiger zeit das Urbanista Miami getestet habe und diese over-ear-kopfhörer mich vollends überzeugt haben, link zum Test, war es mal an der Zeit, In-Ears von urbanista zu testen. Freundlicherweise wurden mir die Urbanista Athens zur Verfügung gestellt. Ein In Ear Headset mit einem IP67 rating. Das bedeutet, theoretisch kann man damit schwimmen. So sollte starkes Schwitzen beim Sport kein Problem mehr sein. Wenn man dann den Podcast noch nicht fertig gehört hat, kann man mit den Dingern sogar duschen gehen. Zumindest theoretisch. Ich war sehr gespannt und habe den Urbanista Athens direkt getestet.

Peter, der sicherlich an die 100 In-Ear und Over-Ear-Kopfhörer getestet hat sowie meine Wenigkeit der jahrelang als Studio Manager in einem der besten analogen Tonstudios Deutschland gearbeitet hat, war die Marke Urbanista bis vor wenigen Wochen nicht bekannt. Als wir angefragt wurden uns näher damit zu beschäftigen haben wir zuerst gedacht okay, eine der üblichen China Kopfhörer Marken die alle dasselbe zum selben Preis verkaufen. Also irgendwelche earpods clones auf den einfach ein anderer Name gelabelt wird. Aber, weit gefehlt.

Urbanista wurde 2010 in Schweden gegründet. Urbansita versucht all ihren Geräten etwas besonderes mitzugeben. Die Verarbeitung, das Design sowie der Klang sollen sich vom Einheitsbrei abheben. Die meisten In-Ear Kopfhöhrer klingen recht gleich. Zumindest wenn man die magische Schwelle von 50 € überschreitet. Wirklich schlecht klingende Kopfhörer haben wir in diesem Preisbereich bisher sehr selten erlebt. Aber auch wenn diese 50 € In-Ears von Amazon ganz gut klingen ihnen fehlt etwas. Ein Klangbild.

Die Urbanista Miami hatten dieses Klangbid. Sie klangen analog, basslastig und niemals künstlich. Der Bass wirkt nicht durch eine Software emuliert. Ein sehr natürlicher, sehr guter Klang. Axel Grell, der legendäre ehemalige Chef Ingenieur von Sennheiser, hat dem Klang der Urbanista Kopfhörer den letzten schliff vergeben.

Jetzt also die Urbanista Athens. Ich bin sehr gespannt ob diese dem Klang der Miami nahe kommen oder einen eigenen Klang besitzen. Die Urbanista Athens kosten €130. Man bekommt sie immer mal wieder für 20 oder 30 € weniger. Halte die Augen offen. Was bekommt man für €130? Nun ja auf den ersten Blick recht wenig. Die Urbanista Athens besitzen kein ANC. Es gibt keinen Ambient Mode. Sie besitzen nicht die Fähigkeit des Autostopp, sobald man einen der Kopfhörer auf dem Ohr nimmt. Kabeloses Laden ist ebenfalls nicht möglich. Mehre Endgeräte verbinden, nein. geht nicht. All diese Features bieten mittlerweile Kopfhörer in der €70 Preisklasse. Und diese hier Kosten 130 € und haben es nicht? Ja, und trotzdem möchte ich sie nie wieder hergeben.

Es gibt drei Gründe weshalb ich die Urbanista Aathens nicht wieder hergeben möchte. Es ist zunächst einmal die Verarbeitung. Wie von Urbanista gewohnt ist schon die Verpackung hochklassig. Sie wird an der Seite aufgeklappt und öffnet sich wie ein Folder. Die Ladeschale sowie die beiden Kopfhörer liegen schön getrennt in der Verpackung. Wenn man diesen Layer entfernt kommen da drunter diverse Aufsätze, ein Ladekabel sowie weitere Dichtungsringe zum Vorschein.

Gerade diese Aufsätze haben es in sich. Wir müssen mit diesen Aufsätzen wirklich einige Zeit rumprobieren. Peter hat dazu mal einen Artikel geschrieben wie wichtig die richtigen Ohrstöpsel für den Klang sind. Die Ladeschale fühlt sich übrigens sehr hochwertig an. Ich kann das gar nicht beschreiben warum. Aber wenn ich die Ladeschalen von Kopfhörern nehme, die preislich da drunter liegen, merkt man den Unterschied sofort. Der Kunststoff wirkt irgendwie stabiler. Die Ladeschale wirkt nicht fragil. Sie wirkt robust und das haptische Gefühl in der Hand ist sehr gut. Die Kopfhörer gleiten mit dem Magneten sehr sicher in die Ladeschale rein. Der Lade Vorgang macht sich mittels Leuchtring bemerkbar. Dieser grenzt die Bedienelemente vom Gehäuse ab. Es sieht edel aus.

Die Verarbeitung der Kopfhörer ist perfekt. Die Urbanista Athens besitzen 2 sehr große Druckflächen. Und zwar richtige Knöpfe. Die komplette Fläche auf der das Logo eingestanzt ist kann man Eindrücken. Und damit steuert man die Kopfhörer. Sehr einfach. Egal wie sehr man schwitzt, eine touchfläche zu bedienen ist bei schweißtreibenden Sport sehr mühselig. Da ist mir ein Knopf den ich rein drücken kann, der ein haptisches Feedback liefert deutlich besser.

Bedienung des Urbanista Athen

Die Bedienung der Kopfhörer ist kinderleicht.

Ein/Ausschalten – Linke oder rechte Seite 5 Sekunden drücken oder aus der Ladeschale nehmen / Einlegen

Wiedergabe:2x Linken Kopfhörer drücken

Pause: 2x linken Kopfhörer drücken

Lautstärke +: – 1x Rechten Kopfhörer

Lautstärke – : 1x linken Kopfhörer

Nächstes Lied: 1x für 2 Sekunden Rechter Kopfhörer

Voriges Lied: 1x für 2 Sekunden linken Kopfhörer

Anruf Annehmen: 2x linken Kopfhörer drücken

Anruf beenden: 2x linken Kopfhörer

Anruf abweisen: 2 sekunden linken Kopfhörer 

Wie oben schon angekündigt, sowas wie Auto Pause gibt das nicht. Also die Funktion dass sie einen Kopfhörer aus dem Ohren nehmt und sofort pausiert wird. Auch multipairing also das Verbinden mit mehreren Geräten geht nicht. Es geht bei diesem Kopfhörern um nichts anderes als Klang und Tragekomfort. Und beides ist außergewöhnlich.

Der Tragekomfort ist perfekt. Wenn man die richtige Aufsatz Größe gewählt hat und die Uhr Urbanista Athens im Ohr hat merkt man sie nicht mehr. Man merkt sie wirklich nicht mehr. Sie passen sich perfekt an. Sie sind sehr leicht und ich habe niemals, zu keiner Zeit, das Gefühl, dass irgendein Fremdkörper im Ohr steckt. Das ist wirklich perfekt gelöst. Keine Ahnung wie die das gemacht haben. 

Der nächste Punkt ist der wichtigste, zumindest für mich. Meine Kopfhörer sollen gut klingen. Und das tun die Urbanista Athens. Sie klingen hervorragend. Sie haben, anders als viele andere, einen wirklich eigenständigen Klang. Ich erwähnte oben schon den Namen Axel Grell. Den legendären Toningenieur von  Sennheiser. Diese hat am Klang von in den Urbanista Athens mitgearbeitet. Und das hört man. Sie klingen unglaubliche warm. Sie klingen frei und offen. Da Bass ist druckvoll und wie bei den Urbanista Miami wirkt er nicht künstlich. Es wird sehr viele Tage gedauert haben, diesen Klang bei solch kleinen Kopfhörern zu erreichen. Es gibt nichts was ich negativ bemerken könnte.

Bei wirklich jeder Musikrichtung klingen die richtig gut. Allerdings sind sie wohl eher im analogen Musikbereich, Rock, Pop, Jazz, Funk, Soul zu Hause. Aber auch bei Hip-Hop und elektronischer Musik drücken sie anständig. Selbst wenn man sie auf volle Lautstärke stellt neigen sie nie zum verzehren oder zum kippen. Nebenbei, sie sind Laut ohne zu übertreiben. Der Klang bleibt immer transparent und offen. Was das Klangbild betrifft klingen sie besser als die AirPods pro. Allerdings ist das nur meine Meinung. Es gibt sicherlich Menschen da draußen die denken dass die AirPods pro besser klingen. Selbes gilt für die Sony WF-1000XM3.

Ehrlicherweise muss man sagen das sie Apple und Sony natürlich unglaublich viel Technik eingebaut haben. ANC sei hier genannt welches beim Sony perfekt funktioniert. Oder der Ambient Mode der bei den Apple EarPods pro perfekt funktioniert. Auf all diese Technischen Spielereien muss man beim Urbanista Athens verzichten. Egal, zurück zum Klang. Hier sind wir im Bereich des persönlichen Geschmacks. Sie klingen auf jeden fall besser, objektiv, als alles was ich in dieser Preisklasse jemals in die Ohren bekommen habe. Tragekomfort und Klang, hervorragend. Es gibt aber noch einen dritten Punkt den ich unbedingt herausstellen möchte.

Und das ist die Wasserdichtigkeit. Urbanista schreiben auf ihrer Seite, dass man mit den Athens schwimmen kann. Das habe ich so nicht ausprobiert. Allerdings habe ich sie beinahe täglich zum Duschen benutzt. Nichts ist angenehmer als nach einer langen, ausgiebigen fahrradrunde, völlig verschwitzt das Hörbuch weiter zu hören während man unter die Dusche steigt. Und sie sind mir tatsächlich beim Duschen auch mal aus dem Ohr gefallen und in der Wanne gelandet. Auch das hat ihn nichts ausgemacht. Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin dass das nur meine Erfahrung sind. Ich rate euch nicht mit irgendwelchen Kopfhörern überhaupt schwimmen zu gehen. Bei mir funktioniert es aber.

Gibt es denn gar nichts negatives bei diesem Kopfhörern zu bemerken? Na ja sogar die Ausdauer ist überdurchschnittlich gut. Urbanista gibt eine Akkuladung mit acht Stunden an. Das heißt ihr könnt acht Stunden am Stück Musik hören. Bei mir haben sie länger als die 8h durchgehalten. Je lauter ihr die Kopfhörer stellt desto weniger lang hält der Akku. Mit der Ladebox könnte die Kopfhörer übrigens 4 Mal aufladen. Danach muss die Lade-Schale wieder geladen werden.

Nebenbei, je mehr Technik verbaut wird, Ambient, ANC etc. desto kürzer hält der Akku. Diese Reduzierung auf den Klang tut den Urbanista Athens sehr gut.

Und damit sind wir auch schon direkt beim Fazit,

Fazit Urbanista Athens

Würde ich die Urbanista Athens meinem besten Freund empfehlen.

Meinem besten Freund würde ich sie auf jeden Fall empfehlen. Da ich weiß, dass er ebenfalls auf guten Klang steht. Es gibt aber viele Menschen die müssen sich überlegen ob Sie diese Abstriche, fehlende Technik, machen wollen. Bei einem 130 € Kopfhörer ohne ANC, ohne Ambient Mode, ohne Auto Stop, ohne drahtlose Lademöglichkeit. Da bieten viele Anbieter für weniger Geld mehr Technik. 

Allerdings bietet niemand für das selbe Geld so ein hochwertigen Klang. Eine Wasserdichtigkeit mit der man sogar schwimmen kann und dieser unglaubliche Tragekomfort sprechen eine deutliche Sprache. Eine Kleinigkeit noch nebenbei, die ich oben schon kurz angeschnitten habe. Die Laufleistung. Diese Kopfhörer halten länger als acht Stunden durch. Mit einer Akkuladung. Auch das ist ein hervorragender wert. Und der Akku hält natürlich deshalb so lange, da die ganze Technik nicht mit verbaut werden musste. ANC kostet einfach Akku-Energie. Und wenn ich schon einen so hervorragenden Klang von Haus aus habe stellt sich die Frage warum ich ihn mit ANC verwässern sollte.

Für mich ist es keine Frage. Die Urbanista Athens sind die besten Kopfhörer die ich in dieser Preisklasse bisher getestet habe. Dazu kommt die wertige Verarbeitung und die liebevoll gestaltete Verpackung. Ich kann es kaum erwarten weitere Produkte von Urbanista zu testen. Hey das könnte wirklich meine Lieblings Audio-Marke werden. Zumindest als Daily Driver. Wer allerdings einen langen Flug vor sich hat oder eine lange Zugreise, monoton auftretende Störgeräusche wie Turbinen der sollte gegebenenfalls zu einem Kopfhörer mit funktionierenden ANC greifen.  Ich würde in solchen Fällen auf jeden Fall zu einem over-ear raten.

Wie dem auch sei, in beiden Fällen muss man dann mehr als das Doppelte ausgeben. Ich finde 130 € für die Urbanista Athens sind ein absolut gerechtfertigt Preis man könnte auch sagen sie sind den Preis-wert. Und deshalb vergebe ich natürlich und auf jeden Fall das Gütesiegel. Das zweite Mal Urbanista, das zweite Mal ein Volltreffer. Ich freue mich auf ein drittes Mal. KAufen könnt ihr sie direkt bei Urbanista oder Amazon*

Urbanista Athens
  • Verarbeitung
  • Klang
  • Technik
  • Preis / Leistung
4.1

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.