Immer wieder werden wir gefragt, wie und womit genau ich die Headsets teste. Genau das schreibe ich hier kurz auf.

Wer ein bisschen bei uns mit liest und/oder unseren Podcast hört, weiß, dass ich diese neumodischen kabellosen Headsets liebe und tagtäglich über mehrere Stunden nutze.

Wie immer teste ich für jeden ganz einfach nachvollziehbar. Ganz ohne irgendwelchen Geräte. Einfach nur meine Ohren.

So teste ich den Akku:

Für den Test lade ich das Headset komplett auf, im Falle eines TWS Headsets das Case und die Stöpsel und höre dann Musik bis der Akku des Headsets leer ist. Dabei aktiviere und nutze ich alle möglichen Funktionen wie ANC und höre bei mittleren bis hohen Lautstärken. Wie man halt so ein Headset nutzen wird.

Bei einem TWS Headset lade ich die beiden Ohrstöpsel im Case wieder auf. Das wiederhole ich so lange, bis auch der Akku des Case leer ist.

So teste ich den Klang:

Als Musik habe ich bei Google Play Music eine Test-Playlist, in der aktuell 36 Titel zu finden sind. Von Klassik über Pop, Elektro, Hardrock, Filmmusik, Jazz, Funk, Soul usw. Von allem etwas. Dazu höre ich Podcasts und Hörbücher. Ein Equalizer oder andere Optimierungen kommen bei mir nicht zum Einsatz.

Das jeweils mit meinem Xiaomi Redmi 9 und einem iPhone 11, denn die Unterschiede sind teilweise deutlich hörbar.

Ich entscheide nach einem ganz einfachen Prinzip. Gefällt oder gefällt nicht und das bei allen Lautstärken.

TWS Headsets günstig bei Amazon kaufen*

So teste ich das ANC:

Das ANC teste ich auf eine ganz einfache und vor allem nachvollziehbare Art und Weise. Ich lasse einen Fön laufen, denn er erzeugt ein gleichbleibendes Geräusch, welches von einem guten ANC problemlos herausgefiltert werden kann. Dann stelle ich mich auf den Balkon bzw. auf der Wache auf die Terrasse und schaue, ob die vorbei fahrenden Autos noch zu hören. Zu Hause und auf der Wache teste ich dann noch, wie gut das ANC die typischen Geräusche eines Büros bzw. Haushalt herausfiltern kann. 

So teste ich die Verbindung:

Da ich mit dem Xiaomi Redmi 9 einen Androiden und einem iPhone 11 mit iOS nutze, müssen alle Headsets auch mit beiden verbunden werden und das abwechselnd. Zuerst mit einem einzelnen Ohrstöpsel, dann nehme ich das zweite Headset dazu und umgekehrt. Ich will wissen, ob es hierbei Probleme beim wieder verbinden gibt und wie es sich auswirkt, wenn man von Android auf iOS wechselt und umgekehrt. 

So teste ich den Tragekomfort:

Den Tragekomfort beim Sport teste ich auf verschiedene Art und Weise. Ich trainiere mehrmals die Woche ein Cardio Programm mit Burpees, Jumping Jacks, Seilspringen usw. Dazu leichtes Krafttraining mit und ohne Geräten. Dazu im Wechsel Powerwalking im Freien oder auf dem Laufband.

Was ich sonst noch so teste:

Natürlich bewerte ich auch solche Sachen wie Verarbeitungsqualität, Größe und Gewicht. Zu guter Letzt noch, wie sich das Headset im Alltag verhält. Lassen sich die Ohrrstöpsel leicht aus dem Case nehmen? Klappert was? Wie sind die Buchsen eingesetzt usw.

Am Ende schreibe ich auf, was ich gut finde, was ok und was ich nicht gut finde. 

Natürlich sind das meine ganz persönlichen Eindrücke und gerade der Klang, aber auch die Akkulaufzeit hängt extrem vom eigenen Nutzungsverhalten und Hörgewohnheiten ab.

Nicht zuletzt hängt der Klang eines TWS Headsets von der Auswahl der passenden Aufsätze  ab, da diese einen sehr großen Einfluss auf den Klang haben. Dazu habe ich hier mal ein paar Tipps zusammengetragen -> Link

Meine jeweils aktuellen Empfehlungen in verschiedenen Preisklassen findet ihr hier:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here