IKEA Starkvind smarter Luftreiniger vorgestellt

Ganz frisch, im wahrsten Sinne des Wortes, ist der IKEA Starkvind Luftreiniger vorgestellt worden und hier findet ihr alle wichtigen Daten, Infos, Preise und erste Einschätzung.

Es ist ja nicht neu, dass IKEA auch im Bereich des Smart Home aktiv ist. Schon seit längerer Zeit habe ich bei mir diverse smarte Lampen mitsamt Gateway im Einsatz. Demnächst wird noch ein zusätzlicher SYMFONISK Lautsprecher unser Sonos System erweitern. Weiter sorgen mittlerweile 4 Xiaomi Air Purifier (Testbericht) für frische Luft und genau so einen smarten Lufterfrischer wird es mit dem IKEA Starkvind bald auch geben. Es ist aber nicht der Erste, denn mit dem Förnuftig gibt es bereits einen, der aber nicht smart ist. Aber IKEA wäre nicht IKEA, wenn man einen einfachen smarten Luftreiniger vorstellt. Natürlich kann der Starkvind als normales Standgerät genutzt werden, aber es wird auch spezielle Tische geben, unter denen der Lufterfrischer montiert und damit nahezu unsichtbar wird. Alleine dafür liebe ich ja IKEA. Da wird nicht nur irgendwas ausgedacht, sondern noch weiter gedacht. Ansonsten ist es eben ein smarter Luftreiniger, der sich mit dem TRÅDFRI Gateway verbinden lässt. Aber es funktioniert auf Wunsch auch ganz ohne smart.

Technische Daten IKEA STARKVIND:

  • App Steuerung
  • 5 Gebläsestufen
  • 1 Automatikmodus
  • 3-Filter-System
  • WLAN 802.8 b/g/n (2,4 GHz)
  • 20 m²

Produktseite: n/a

Erscheinungstermin: Oktober 2021

Farben: Dunkelbraun, Weiß

Preis: n/a 

Verfügbarkeit: Der IKEA Starkvind wird ab Oktober online und in allen IKEA Häusern verfügbar sein.

Einschätzung: Der IKEA Starkvind könnte durchaus interessant werden, denn IKEA bietet seine smarten Geräte vergleichsweise günstig an und da wird beim Luftreiniger nicht anders sein. Zumal der Filter selbst eine Partikelgröße PM2,5 herausfiltern kann, aber auch Formaldehyd, flüchtige organischen Verbindungen (VOC) und Gerüche, die es bei Xiaomi und Co. nur mit speziellen Filtern gibt, aber nicht in dieser Kombination. Von daher werde ich mich darum bemühen ein Testgerät zu erhalten bzw. selbst zu kaufen.

Pressemitteilung

4 Kommentare zu „IKEA Starkvind smarter Luftreiniger vorgestellt“

  1. Und,
    hat ein Ikea Luftreiniger schon Einzug gehalten?

    Ich bin gerade auf der Suche nach einen neuen, da mein Xiaomi 3C im Zimmer von meinem
    Sohn gelandet ist 😉

    Grüße
    Axel

      1. Kann ich verstehen.

        Im Moment tendiere ich zum Xiaomi,
        da er auch nicht so viel teuerer ist, dafür aber Smarthomeeinbindung
        hat und einen eingebauten Luftsensor mit Automatikmodus.
        Auch das man ihn Nachts automatisch im Silentmodus laufen lassen kann.

        Beim Ikea kosten dafür die Filter nur die Hälfte (15 statt 30€).
        Das ist mir der Komfort wohl wert.

        1. Nicht zu vergessen, dass der Ikea nur für vergleichsweise kleine Zimmer taugt. Und die Xiaomi Filter kaufen wir mittlerweile immer auf Vorrat in den Warehouse Deals. Sind zwar angeblich gebraucht, aber bislang war jeder davon noch original verpackt und mit etwas über 20 Euro deutlich günstiger.

          Gruß
          Peter

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.