Amazfit und Xiaomi – die aller wichtigsten Tipps und Tricks

Wer Fragen zu Wearables wie Fitnesstracker und den Smartwatches von Amazfit oder Xiaomi hat, oder auf der Suche nach Tipps und Tricks, ist hier genau richtig, denn hier sind die wichtigsten zusammengestellt und werden ständig erweitert bzw. aktualisiert.

Von Beginn an bin ich bei den Wearables von Xiaomi und Amazfit dabei. Angefangen mit dem Xiaomi Mi Band 1 habe ich seit dem so gut wie alle Wearables beider Firmen getestet. Seitdem verfasse ich auch immer wieder diverse Tipps und Tricks Artikel, aber zuletzt wurden die Fragen unspezifischer, daher gibt es hier nun einen Artikel, der nicht gezielt auf ein Wearable bestimmt ist, sondern pauschal für alle gilt bzw. funktioniert. Wie eingangs beschrieben wird dieser Artikel ständig erweitert und aktualisiert.

Alle bisherigen Artikel zu Amazfit Tipp

Allgemeine Tipps und Tricks zu Amazfit und Xiaomi:

Gibt es noch Unterschiede zwischen den chinesischen und internationalen (global) Versionen?

Mittlerweile gibt es da keine Unterschiede mehr. Auch die chinesischen Versionen der Wearables haben alle Sprachen, darunter auch deutsch, vorinstalliert. Es spielt auch keine Rolle, ob eine chinesische Version hier in Deutschland gekauft und verbunden wird. Allerdings haben die chinesischen Versionen nach wie vor kein CE-Kennzeichen, was beim Zoll zum Problem werden könnte. Daran lassen sich schon im original verpackten Zustand die verschiedenen Versionen erkennen.

Passwort von einem Amazfit oder Xiaomi Account zurücksetzen:

Das Passwort kann man entweder direkt über die Apps zurücksetzen oder über die Xiaomi Homepage:

Wie kann man einen Account bei Amazfit oder Xiaomi löschen?

Dazu habe ich hier jeweils eigene Anleitungen geschrieben:

Warum kann ich Amazon Alexa nicht aktivieren?

Wenn man in der App nicht den Alexa Support aktivieren kann, kann das viele Gründe haben, aber das größte Problem besteht darin, dass das Land für das der genutzte Account erstellt wurde, nicht zu den Ländern gehört, die mit Alexa kompatibel sind. Leider gibt es keine Auflistung, welche Länder dazu gehören und noch schlimmer ist, dass man das Land in dem oder für das der Account erstellt wurde, nachträglich nicht geändert werden kann. Es bleibt also nichts anderes übrig, als einen neuen Account mit einem Land wie Deutschland zu erstellen. Die alten Daten können natürlich auch nicht exportiert und dann in den neuen Account importiert werden. Sprich – mit einem neuen Account verliert man alle bisherigen Daten.

Die wichtigsten Apps:

Mittlerweile ist das Durcheinander groß, denn es insgesamt drei Apps, die untereinander natürlich nicht kompatibel sind, jeweils andere Funktionen und Möglichkeiten bieten und auch nicht alle Modelle unterstützen. Einen Überblick, welche Apps zu welchem Modell gehört und wo die Unterschiede liegen, findet man hier -> Mi Fit, Mi Fitness, Zepp und Zepp Life App – Tipps, Tricks und Hilfe

Apps von Drittanbietern wie Notfiy & Fitness werden von den neuen Modellen nicht mehr unterstützt.

Wo bekommt man Ersatzteile für Amazfit und Xiaomi Wearables?

Kurz und knapp. Gar nicht. Es gibt schlicht keine. Nicht einmal über den Support. Ab und zu hat man Glück und kann ein paar Ersatzteile bei Shops wie Aliexpress* oder Amazon* finden.

Kontakt zum Amazfit und Xiaomi Support:

Den Support findet man jeweils über die Homepage, allerdings sollte man sich keine großen Hoffnungen auf wirklich kompetente Hilfe machen:

Gruppen zu Amazfit und Xiaomi:

Bei Facebook gibt es etliche Gruppen, die sich mit Amazfit und Xiaomi beschäftigen. Allen voran die Xiaomi Huami Amazfit Bip INTERNATIONAL und die Global Huami Amazfit Zepp Smartwatches Group. Noch recht klein aber deutsch ist die Gruppe Huami Amazfit GTS, GTR, Bip, Stratos, Pace, Verge, Arc (Deutsch / German). Hier kann man oft deutlich Hilfe bekommen, als vom offiziellen Support.

Erste Hilfe bei Verbindungsproblemen:

Immer wieder erreichen mich Mails mit Fragen bei Verbindungsproblemen. Hier habe ich mal ein paar Lösungsansätze zusammengestellt:

Das Xiaomi oder Amazfit schickt keine Benachrichtigungen?

Es kommt immer wieder vor, vor allem nach dem neu einrichten, dass das Wearable keine Benachrichtigungen schickt. Dazu startet man die App und tippt unter „Profil“ auf das entsprechende Gerät und dort dann auf „App Benachrichtigungen“. Wenn oben ein Hinweis auf den Zugriff erscheint, muss man diesen zuerst gestatten. Danach sollte alles funktionieren. Dasselbe gilt für Anrufe und SMS. Auch hier muss man zunächst den Zugriff erlauben.

Bezahlen mit Amazfit und Xiaomi Wearables:

Seit dem Xiaomi Mi Band 6 NFC (Testbericht) und der Xiaomi Watch S1 bzw. Xiaomi Watch S1 Active (Testbericht) ist das Bezahlen per Xiaomi Pay möglich. Zumindest mit einem kleinen Umweg, den ich hier beschrieben habe:

Bei Amazfit sind derzeit keine Zahlungen möglich, da diese kein NFC besitzen.

Fette oder größere Schrift installieren:

Eine Änderung der Schriftgröße ist bei den Wearables von Amazfit und Xiaomi leider nicht mehr möglich.

Was tun, wenn das Xiaomi Mi Band ein grünes oder oranges Symbol anzeigt?

Dazu gibt es hier eine eigene Anleitung -> Grünes oder oranges Symbol auf dem Xiaomi Mi Band? Das hier könnte helfen

Einen Reset bei einer Amazfit oder Xiaomi durchführen:

Ein zurückstellen auf die Werkseinstellungen oder auch Hardreset genannt, ist bei den Wearables von Amazfit und Xiaomi natürlich auch möglich. Allerdings primär nur über die Uhr. Sollte diese nicht funktionieren, weil defekt oder „gebrickt“, gibt es aktuell leider keine andere Möglichkeit einen Reset auszuführen. Wie genau das funktioniert, ist hier beschrieben -> Xiaomi, Amazfit und Zepp Reset auf die Werkseinstellungen – so funktioniert es

Peter W.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.