Derzeit läuft noch das Huawei Harmony OS Event und mit im Gepäck waren auch die Huawei Watch 3 und die Huawei Watch 3 Pro. Es sind die ersten Wearables, welche auf das neue Harmony OS setzen. Wie immer findet ihr hier alle wichtigen Daten, Infos, Preise und eine erste Einschätzung zu diesen beiden Neuheiten.

Nun braucht es keine Gerüchteküche mehr, denn denn die Huawei Watch 3 und Huawei Watch 3 pro sind offiziell vorgestellt worden und wissen auf dem ersten, zweiten und sogar dritten Blick zu gefallen. Zumal Huawei zuletzt mit der Huawei Watch GT 2 Pro (Testbericht) absolut überzeugen konnte. Nicht nur technisch, sondern eben auch optisch. Nicht wie bei der OnePlus Watch (Testbericht), die super aussieht, aber technisch leider nicht überzeugen konnte. Bei der neuen Huawei Watch hat sich ein bisschen was geändert und das beschränkt sich nicht nur auf den Einsatz von Harmony OS. Insgesamt gibt es 5 verschiedene Modelle, die sich in der Größe und den Materialien unterscheiden, aber nicht technisch, wenn man vom etwas größeren Akku der pro absieht. Ab sofort kann man Apps aus der Huawei App Gallery installieren oder kurze Videos als Wallpaper nutzen. Und weil man es kann, wird auch die Temperatur auf der Haut gemessen. Das alles mit bis zu 3 Tagen Akkulaufzeit bei einer normalen Nutzung. Also aktiver Pulsmessung, aktivierten Always-On Display usw. Überraschenderweise gibt es keine EKG-Messung. Aber das ist auch das einzige, was auf den ersten Blick zu fehlen scheint.

Technische Daten Huawei Watch 3:

  • Android ab 6.0 und iOS ab 9.0
  • eSIM
  • 1,43″ AMOLED Display mit 466 x 466 Pixel
  • 60 Hz
  • HiSilicon Hi6262 Prozessor
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • GPS, GLONASS, Galileo, Beidou, QZSS
  • Pulsmessung
  • Schlaftracking
  • Benachrichtigungen
  • Always-On Display
  • SpO2 Messung (was ist das?)
  • Temperaturmessung
  • 100 Sportmodis
  • wasserdicht bis 5 ATM (was bedeutet das?
  • Bluetooth 5.2 LE
  • WiFi (2,4 Ghz)
  • 22 mm Armband
  • 46,2 x 46,2 x 12 mm
  • 54 g (ohne Armband)
  • 450 mAh

Produktseite: huawei.com/de/watch-3

Erscheinungstermin: Juni 2021

Farben: Schwarz, Silber

Preise:

  • Huawei Watch 3 Active: Edelstahl Schwarz/ Silikon Schwarz für 369 Euro
  • Huawei Watch 3 Classic Edelstahl Silber/ Leder braun für 399 Euro
  • Huawei Watch 3 Elite Titan Silber / Titan silber für 449 Euro

Verfügbarkeit: Die Huawei Watch 3 ist ab dem 22. Juni 2021 erhältlich. Wer schnell ist, bekommt bei einer Bestellung bis zum 11. Juli 2021 die Huawei FreeBuds Pro (Testbericht) gratis dazu.

Einschätzung: Willkommen Huawei Watch 3 und ich freue mich auf den Test, denn ich glaube fest daran, dass wir hier eine Smartwatch sehen, die wirklich eine Smartwatch im Stile einer Apple Watch oder Oppo Watch (Testbericht) darstellt, aber eben eine längere Akkulaufzeit ohne Kompromisse. Und natürlich werde ich sie schnellstmöglich testen.

Technische Daten Huawei Watch 3 Pro:

  • Android ab 6.0 und iOS ab 9.0
  • eSIM
  • 1,43″ AMOLED Display mit 466 x 466 Pixel
  • Saphirglas
  • 60 Hz
  • HiSilicon Hi6262 Prozessor
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • GPS, GLONASS, Galileo, Beidou, QZSS
  • Pulsmessung
  • Schlaftracking
  • Benachrichtigungen
  • Always-On Display
  • SpO2 Messung (was ist das?)
  • Temperaturmessung
  • 100 Sportmodis
  • wasserdicht bis 5 ATM (was bedeutet das?
  • Bluetooth 5.2 LE
  • WiFi (2,4 Ghz)
  • 22 mm Armband
  • 48 mm x 49,5 x 14 mm
  • 64 g (ohne Armband)
  • 790 mAh

Produktseite: huawei.com/de/watch-3-pro

Erscheinungstermin: Juni 2021

Farben: Silber

Preise:

  • Huawei Watch 3 Pro Classic Edelstahl Silber/ Leder braun für 499 Euro
  • Huawei Watch 3 Pro Elite Titan Silber / Titan silber für 599 Euro

Verfügbarkeit: Die Huawei Watch 3 Pro ist ab dem 25. Juni 2021 erhältlich. Wer schnell ist, bekommt bei einer Bestellung bis zum 11. Juli 2021 ebenfalls die Huawei FreeBuds Pro (Testbericht) gratis dazu und wer jetzt 50 Euro anzahlt, bekommt diese 50 Euro nochmals als Rabatt angerechnet. Bei Amazon* ist sie ebenfalls schon gelistet.

Einschätzung: Die Huawei Watch 3 Pro wird wohl ein wenig exklusiver bleiben, denn der Preis wird vielen zu hoch sein, auch wenn man dafür edle Materialien bekommt. Aber weil es bis auf den größeren Akku baugleich ist, wäre es für mich ehrlich gesagt keine Option.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here