VOLTME Revo 140W USB-C PD Ladegerät mit GaN im Test

Dieses mal im Test der VOLTME Revo140 GaN Charger mit imposanten 140 Watt und Vollausstattung. Wie gut ist es im Alltag und hält es, was es verspricht? genau das gilt es herauszufinden.

Im Podcast habe ich vor kurzem darüber gesprochen, was ich so an Technik immer mit mir herumschleppe, wenn ich auf die Arbeit gehe und das ich gerne aus vielen kleinen, ein großes Ladegerät machen wollte. Es muss ein iPhone 14 Pro, ein iPad Pro 12.9, ein HUAWEI MateBook X Pro Laptop, eine Apple Watch Ultra und ein Pixel 6a. Also mehr als genug und dafür sollte dann nur noch ein Ladegerät ausreichen. Trotzdem mit voller Power, auch wenn mal alle Ports belegt sind. Bei meiner Suche bin ich dann auf das UGREEN Nexode 140 W GaN Ladegerät (Testbericht) gestoßen, welches mit seitdem tagtäglich begleitet. Im Zuge dessen habe ich dann auch noch einen Artikel geschrieben, was GaN III (was ist das?) eigentlich ist.

Wie immer teste ich für sehr einfach nachvollziehbar ohne große Messtechnik. Ich schließe meine zu ladenden Geräte an und schaue einfach was passiert. Wird das Netzteil abnorm warm? Gibt es seltsame Geräusche und wie verhält es sich, wenn drei potente Geräte zum Laden angeschlossen werden. Also gibt es starke Schwankungen bei den Ladeleistungen oder gar Abbrüche?

VOLTME Revo 140W USB-C PD Ladegerät mit GaN günstig bei Amazon kaufen*
VOLTME Revo 140W USB-C PD Ladegerät mit GaN günstig bei Amazon kaufen*

Technische Daten VOLTME Revo 140W GaN Charger:

  • Input: max. 2A
  • Gesamt Output: max. 140W
  • Output USB-C1:
    • 5V⎓3A / 9V⎓3A / 12V⎓3A / 15V⎓3A / 20V⎓5A / 28V⎓5A / PPS: 3.3~21V/5A (max. 140W)
  • Output USB-C2:
    • 5V⎓3A / 9V⎓3A / 12V⎓3A / 15V⎓3A / 20V⎓5V / PPS: 3.3~21V/5A (max. 100W)
  • Output USB-A:
    • 5V⎓4.5A / 4.5V⎓5A / 5V⎓3A / 9V⎓2A / 12V⎓1.5A (max. 22.5W)
  • Mode 1: C1+C2=65W + 65W
  • Mode 2: C1+A=100W + 22,5W
  • Mode 3: C2+A=100W + 22,5W
  • Mode 4: C1+C2+A=65W + 45W + 22,5W
  • 77,6 x 73,5 x 31,7 mm
  • 267 g

Produktseite: n/a

Deutsche Bedienungsanleitung: n/a

Erhältlich ist der VOLTME Revo 140W GaN Charger in weiß oder schwarz bei Amazon* zum Preis von 149 Euro. Das weiße Modell ist derzeit für 112 Euro im Angebot und zusätzlich gibt es noch einen Rabatt von 20%, womit man auf einen Endpreis von 89,99 Euro kommt. Dieser Rabatt spielt allerdings bei der Preis/Leistungsbewertung keine Rolle.

Der Lieferumfang des VOLTME Revo 140W

Was ich gut finde:

In der Verpackung des VOLTME Revo 140W findet man neben dem Ladegerät als solches noch ein Datenblatt. Hier findet man die Leistungsangaben, welche Ports in welcher Kombination wie viel Leistung bringen. Weiter unten habe ich es noch mal als Bild eingefügt. Das Äußere ist wenig aufregend. Ein ganz normales Netzteil aus Kunststoff, welches nach hinten hin ein wenig strukturiert ist. An der Stirnseite ist die USB-A und zwei USB-C Buchsen zu finden. Dazu noch das VOLTME Logo, welche eine LED ist und im eingesteckten Zustand leuchtet, das aber so dezent, dass es auch nachts nicht stört. Störend ist aber die fehlende Beschriftung der Ports, auf die ich weiter unten eingehen muss.

Von den Abmessungen ist es dem UGREEN Nexode 140 W GaN Ladegerät (Testbericht) sehr ähnlich, allerdings ist der VOLTME Revo 140W GaN Charger mit einem Lebendgewicht von 267 g exakt 30 Gramm und damit fast 1/3 leichter, Das spürt man auch im Alltag. Im Inneren gibt es zur Sicherheit einen Kurzschlussschutz, Überspannungsschutz, Überhitzungsschutz, Überstromschutz und einen Übertemperaturschutz. Eine nette Überraschung erlebt man, wenn man mal die Leistungsangaben vergleicht, denn die des VOLTME Revo 140W GaN Charger stimmen mit denen des UGREEN Nexode 140 W GaN Ladegerät (Testbericht) exakt überein. Also ein USB-A, der bis zu 22,5 Watt leistet und dann noch zwei USB-C, wovon jeder bis zu 100 Watt abliefern kann. Die obere USB-C Buchse kann alleine bestückt bis zu 140 Watt liefern.

Genau wie beim UGREEN Nexode 140 W GaN Ladegerät (Testbericht) variiert die Ladeleistung, je nachdem, wie viele Geräte an welchen Buchsen angeschlossen sind. Man sollte sich also vorher kurz Gedanken machen, wo man welches Gerät zum Laden anschließt. In meinem Fall das Laptop an C1, das iPad, iPhone und mein Pixel 6a an C2 und die Apple Watch an A. Laden zwei Geräte an C1 und C2, dann liefert jeder Ausgang bis zu 65 Watt. Bei voller Bestückung kann ich mein Laptop mit 65 Watt laden, mein iPad mit 45 Watt und mein iPhone mit 22,5 Watt, womit ich alle drei Geräte mit ihrer maximalen Geschwindigkeit locker aufladen kann. Auch diese Angaben decken sich 1:1 mit denen des UGREEN. Es sind sozusagen eineiige Zwillinge und mir drängt sich da sofort ein Verdacht auf.

Auf das was und wo kommt es beim VOLTME Revo 140W an, um das maximale herauszuholen

Denn auch im Praxistest laufen die beiden Ladegeräte im Paarlauf mit nahezu exakt den gleichen Werten. Wie auch das UGREEN Nexode 140 W GaN Ladegerät (Testbericht) fange ich mein iPad Pro 12.9 bei einem Akkustand von exakt 8% an zu laden. Jede 15 Minuten schaue ich dann nach, um wieviel Prozent sich der Akku aufgeladen hat und das exakt eine Stunden lang. Während dieser Zeit wird das iPad nicht genutzt. Wie man sehen kann, verhalten sich beide nahezu identisch. Die geringen Abweichungen verzeichne ich mal unter Toleranzen und das ist auch gut so, denn es zeigt, dass auch unbekannte Marken durchaus eine Alternative sind. Selbst mein zickiges Huawei Laptop lässt sich damit problemlos laden.

Und da es selbst bei kompletter Bestückung, und damit sicherlich auch sehr gut ausgelastet, ist weder abnorm warm geworden oder hat irgendwelche seltsamen Geräusche von sich gegeben. Da hatte ich auch schon andere Kandidaten.

Was ich nicht gut finde:

Die fehlende Beschriftung der Ports ist zu Beginn ein wenig nervig. Es gibt zwar irgendwelche Symbole an den USB-C Ports, aber die sind alles andere als aussagekräftig. Also merkt man sich, dass C1 der obere USB-C Port ist und dieser ist mit einem Computer-Symbol gekennzeichnet. Der darunter liegende USB-C Port, also der mittlere der drei, ist der C2 und hat ein Logo, welches dem Buchstaben „D“ ähnelt.

Oben das VOLTME Revo 140W, unten das nahezu baugleiche UGREEN

Fazit:

Ist der der VOLTME Revo140 GaN Charger empfehlenswert? Ja absolut und löst per sofort mein UGREEN Nexode 140 W GaN Ladegerät (Testbericht) ab, da das VOLTME satte 10% leichter bei gleicher Leistungsfähigkeit ist. Nur die fehlende, aussagekräftige Beschriftung der Ports war zu bemängeln. Da es auch dasselbe kostet und ich schon dem UGREEN das Gütesiegel verliehen habe, vergebe ich es auch an das Voltme.

Offenlegung: Mobi-test.de hat dieses Gerät auf Anfrage vom Hersteller als Leihgabe erhalten. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist, wie alle anderen auf unserem Portal, unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben Dritter; diese Offenlegung dient der Transparenz.

Peter W.
VOLTME Revo 140W
  • Verarbeitung/ Ausstattung
  • Verbindung/ Bedienung
  • Praxistest
  • Preis/ Leistung
4.4

Zusammenfassung

+ gute Verarbeitung
+ sehr gute Ladeleistung
+ liefert bis zu 140 Watt
+ lädt problemlos 3 Geräte gleichzeitig

– nicht aussagekräftige Beschriftung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert