Die Amazfit Bip (Testbericht) ist nach wie vor ein Dauerbrenner bei den Smartwatches unter 100 Euro. Endlich gibt es endlich die Möglichkeit Navigationsanweisungen von Google Maps auf die Smartwatchwatch zu bekommen.



Wer sich nur ein wenig mit dem Thema Smartwatch auseinandersetzt, wird sehr schnell über die Amazfit Bip stolpern. Kaum eine Smartwatch bietet mehr Smartwatch fürs Geld.

Bei Amazon* bekommt man sie schon ab 69 € inkl. Prime und damit kaum teurer als bei Gearbest* und vor allem schneller und ohne Angst vor dem Zoll und nicht zu vergessen das Rückgaberecht von Amazon. Das bietet Gearbest nicht.

Aber zurück zum Thema Amazfit Bip und Google Maps. Eines der am meisten nachgefragten Features. Man kann schon viel mit ihr anstellen, wie man an den vielen Tipps und Tricks zur Amazfit Bip sehen kann, aber navigieren mit der Amazfit Bip bzw. wie man Ansagen von Google Maps auf die Amazfit Bip bekommt, gab es bisher nicht.

Bislang war das nicht möglich. Aber ab sofort geht das und das richtig gut. Dazu braucht es nur eine App.

Übrigens funktioniert das alles auch auf dem Xiaomi Mi Band 3 (Testbericht) und auch dem Amazfit Cor (Testbericht). Aber nicht auf anderen Modellen. Nur auf der Amazfit Bip, dem Amazift Cor und Xiaomi Mi Band 3!!!

Leider hat die Sache zwei kleine Haken: die App gibt es nur für Android und sie ist kostenpflichtig.



Voraussetzungen:

Zuerst sollte man sich nicht erschrecken, dass die Beschreibung im Google Playstore auf italienisch ist. Die App an sich ist in englische Sprache. Und nein, es gibt aktuell keine deutsche Version und ist wohl auch nicht in Planung.

1.) Nachdem man sich die App im Playstore gekauft und installiert hat, wird diese gestartet. Hier wählt man aus, ob man entweder die Amazfit Bip oder das Xiaomi Mi Band 3 besitzt.



2.) Die Einrichtung ist ein Kinderspiel, aber man muss die Benachrichtigungen für die App aktivieren. Ohne die wird es nicht funktionieren. Dazu auf „Enable“ tippen und die Funktion aktivieren.

3.) Das gleiche gilt auch für die Google Maps. Auch deren Benachrichtigungen müssen aktiv sein.

4.) Zum Abschluss der Konfiguration muss man dann noch in der Mi Fit App unter „Profil“ -> „Amazfit Bip“ bei den „App Benachrichtigungen“ die Benachrichtigungen für die Mi Band Maps aktivieren.

Dann kann es auch schon losgehen. Dazu einfach in den Google Maps eine Navigation starten und die App Mi Band Maps wird die Benachrichtigungen auf die Amazfit Bip bzw. Xiaomi Mi Band 3 pushen.



Aber es gibt ein paar Einschränkungen:

  • es gibt nur eine einfache Textdarstellung und keine Karte (Das Artikelbild ist ein Fake)
  • es gibt keine Sprachanweisungen sondern nur eine Anzeige
  • man kann auf der Uhr keine Routen planen

Dafür funktioniert es einwandfrei und alleine das ist aller Ehren wert.

Weitere Tipps und Tricks findet ihr hier:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here