Bose QuietComfort 45 Over-Ear Headset mit ANC vorgestellt

Das Bose QuietComfort 45 Over-Ear Headset mit ANC mit recht unspektakulär mit einer simplen Pressemitteilung offiziell vorgestellt worden und hier findet ihr alle wichtigen Daten, Infos, Preise und eine erste Einschätzung.

Man kann es drehen und wenden wie man will. Geht es um High-End Headsets, dann ist Bose immer vorne mit dabei. Vor allem mit dem Bose QuietComfort 35 II hat man einen echten Klassiker geschaffen, der sich bis heute sehr gut verkauft. Seit dem Test der Bose Noise Cancelling Headphones 700 (Testbericht) bin auch ich ein Fan der Marke, denn der sehr gute Tragekomfort und warme Klangcharakter weiß zu gefallen. Allerdings habe ich privat dann doch dem Bowers & Wilkins PX7 (Testbericht) bevorzuge. Der Nachfolger der 35er wurde schon lange erwartet und nun ist er da. Es ist am Ende „nur“ eine kleine Evolution geworden, denn er wurde vor allem im Detail wie dem ANC verbessert. Aber rein optisch muss man schon sehr genau hinschauen, welcher, welcher ist. Baulich sind der 700er und der 45er nahezu baugleich, bis auf die Tatsache, dass der 700er insgesamt 11 Stufen des ANC bietet und der 45er dagegen nur zwei. Einer nennt sich „Aware“, was nichts anderes als ein Transparenz-Modus ist, der die Umgebungsgeräusche durchdringen lässt z.B. den Straßenverkehr. Der Kopfbügel besteht aus glasfaserverstärkten Nylon und die Ohrpolster wie gehabt aus Kunstleder. Das war es dann leider auch schon mit den Neuerungen.

Technische Daten Bose QuietComfort 45:

  • 2-stufiges ANC
  • Tastenbedienung
  • Bluetooth 5.1
  • SBC / AAC
  • USB Typ-C
  • 3,5 mm Klinkenbuchse
  • Sprachassistenten
  • Speicher für bis zu 8 Geräte
  • Multipoint Verbindungen
  • 440 g
  • 195 x 157 x 80 mm (Headset)
  • bis zu 24 Stunden Akkulaufzeit

Produktseite: bose.de/quietcomfort-45

Erscheinungstermin: August 2021

Farben: Schwarz, Weiß

Preis: 349,95 Euro 

Verfügbarkeit: Das Bose QuietComfort 45 Headset ist ab sofort vorbestellbar und wird ab dem 20. September ausgeliefert.

Einschätzung: Auch wenn das Bose QuietComfort 45 von vielen lang ersehnt wurde, ist die Ernüchterung im ersten Moment wohl groß, denn es gibt kaum Neuerungen. Allerdings muss man auch dazu sagen, dass schon der Vorgänger ganz weit vorne mitgespielt hat, also wozu sollte Bose etwas funktionierendes komplett neu bauen? Im direkten Vergleich z.B. zum Bowers & Wilkins PX7 (Testbericht) oder Sony WH-1000XM4 (Testbericht) muss es dann aber im direkten Vergleich zeigen, was es kann, denn preislich liegen sie alle auf gleicher Höhe. Dumm ist halt nur, dass der nahezu baugleiche Bose Noise Cancelling Headphones 700 (Testbericht) aktuell für 240 Euro bei Amazon* zu haben ist.

Pressemitteilung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.