Der Withings Steel HR Test kommt zwar spät, aber nach über 18 Monaten kann und möchte ich meine ganz persönlichen Erfahrungen mit dieser Hypbrid-Smartwatch teilen. Denn mit dem letzten Update wurde sie erheblich verbessert.




Am 29. April 2017 habe ich einen ziemlichen Verriss über die Withings Steel HR geschrieben. Ich hatte zu dem Zeitpunkt große Probleme mit dem Support von Withings und eine defekte Smartwatch. Nach langen Diskussionen per Email und Telefon habe ich dann die Withings Steel HR getauscht bekommen.

Seit dem Austausch trage ich die Withings Steel HR durchgehend Tag und Nacht. Außer ich teste mal wieder eine andere Hybrid-Smartwatch wie die Xiaomi Mijia Quartz Smartwatch (Testbericht), Lenovo Watch 9 (Testbericht) oder der Lenovo Watch X (Testbericht). Am Ende kehre ich aber immer wieder glücklich zu meiner Withings Steel HR zurück, denn ich finde sie mit Abstand Beste Smartwatch für mich. 

Warum, werdet ihr euch sicher fragen. Withings Steel HR Test

Erst einmal zur Optik: ich trage die Withings Steel HR* mit 40 mm Durchmesser in silber mit schwarzem Ziffernblatt. Diese noch mit einem Metallarmband von Amazon* zum Preis von 17,99 € aufgepeppt.

Nach nunmehr über 18 Monaten am Arm hat sie schon einiges an Kratzer und Macken. Daher habe ich bei Amazon jetzt noch eine atFoliX Curved-Clear Flexible Schutzfolie* bestellt.

Dadurch wirkt die Withings Steel HR klassisch elegant und passt gut zu einem Business Outfit oder auch zu Jeans und Sneakers. Trotz der 40 mm wirkt sie am Arm nicht klobig und ist auch auf den ersten Blick nicht als Smartwatch zu erkennen. Die Steel HR hat richtige Zeiger, also kein mühseliges Arm Gewackel, damit ich die Uhrzeit ablesen kann. Im oberen Display kann ich mir die eingestellten Werte darstellen lassen: Datum, Uhrzeit, Herzfrequenz (Puls), Schritte, Alarm, Distanz, Akkustand, Kalorien und Benachrichtigungen.  Withings Steel HR Test

Super ist auch die Akkulaufzeit – laden muss ich sie alle 12-14 Tage. Laut Hersteller sind es bis zu 25 Tage, da ich die Smartwatch aber im täglichen Gebrauch habe und auch regelmäßig mich durch die Anzeige klicke, verringert sich die Akkulaufzeit natürlich, aber die ist immer noch beachtlich.

Im unteren Teil des Zifferblatt zeigt ein Zeiger, wie viel Prozent ich von meinem eingestellten Schrittziel bereits zurückgelegt habe.

Die Withings Steel HR ist wasserfest bis zu einer Tiefe von 50 Metern. Im Sommer gehe ich regelmäßig damit zum Schwimmen in den See oder auch ins Schwimmbad. Verschmerzen kann ich, dass sie beim Haare waschen und eincremen eine „sportliche Aktivität“ erkennt, die lösche ich dann in der App. Just For Info: Salzwasser ist prinzipiell schädlich für Uhren. Am Meer ziehe ich sie deshalb immer aus.

Die Withings Steel HR merkt automatisch, wenn ich mich über längere Zeit bewege, z.B. Gehen, Laufen. Hier zeichnet die App automatisch die Daten auf. Ich starte allerdings meine Trainings direkt, in dem ich etwas länger auf den Knopf an der Uhr drücke, es erfolgt ein kurze Vibration. Wenn ich fertig bin mit meiner sportlichen Aktivität, dann drücke ich erneut den Knopf etwas länger, zwei kurze Vibrationen und die Aktivität ist beendet.  Withings Steel HR Test

Sportliche Aktivitäten kann die Withings Steel HR jede Menge aufzeichnen, hier ein paar Beispiele: Badminton, Bodybuilding, Eislaufen, Elliptisch, Fitness, Fußball, Gehen, Golf, Klettern, Laufen, Pilates, Radfahren, Schwimmen, Skifahren und Snowboarden, Squash, Tanzen, Tennis, Yoga und Zumba und noch einiges mehr.

Die App wurde vor wenigen Tagen upgedatet und das im wahrsten Sinne des Wortes. Dieses Update hat für mich einen extremen Mehrwert gebracht.

Die Withings Steel HR erkennt noch besser sportliche Aktivitäten und zeigt nicht nur Dauer und Entfernung an, sondern beim Laufen auch einen Durchschnittszeit pro Kilometer. Im Bereich Herzfrequenz-Zonen ist mit einem farblichen Balken die Bewegung unterteilt nach Intensiv und Moderat. Ich kann mir Ziele stecken und z.B. sagen: pro Woche 2x Laufen und 3x Fitness. Jede Aktivität in den Bereich wird dann aufgeführt, z.B. 1 / 2 (eins von zwei) wöchentliches Ziel.

Schlaf trackt die Withings Steel HR auch recht zuverlässig. Sie zeigt an, wann ich ins Bett bin und wann ich aufgestanden bin, dazwischen wird dargestellt wie ich geschlafen habe, also Leicht- oder Tiefschlaf.

Seit kurzem sehe ich auch noch den Schlaf-Index. Die Zahl berechnet sich aus dem Leicht- und Tiefschlaf. Heute hatte ich z.B. nur „80“, da meine Tiefschlafphase gesamt nur 2:37 Std betrug und von der Gesamtschlafzeit 33% ausmachte. Dafür hatte ich keine Unterbrechungen.  Withings Steel HR Test

Die Herzfrequenz wird 24 Stunden am Tag aufgezeichnet, also auch während der Nacht und beim Sport.




Interessant finde ich den Verlauf meiner Schritte, sportlichen Aktivitäten und Schlaf. Das kann ich in der App täglich, pro Woche und Monat im Vergleich sehen.

Im wöchentlichen Vergleich sehe ich über den täglichen Bewegungsbalken kleine Icons mit meinen sportlichen Aktivitäten, z.B. Radler, Wanderer, Läufer, etc.

Im monatlichen Vergleich kann ich auf den ersten Blick farblich sehen, wie aktiv ich war: grün – hier habe ich mich sportlich betätigt, dunkelblau – zumindest die eingestellte Schrittzahl erreicht, hellblau – zu viel Zeit im Sitzen verbracht und zu wenig Bewegung, voreingestellte Schrittzahl nicht erreicht. Die Gesamtdistanz und Schritte, inkl. Tagesdurchschnitt, Anzahl der Fitnesseinheiten stehen darunter. Für mich als Zahlenmensch MEGA!

Jeden Montagmorgen erhalte ich dann meine Zusammenfassung der vergangenen Woche, einmal in Form einer Email und natürlich auch in der App ablesbar.

On Top kann ich weitere Punkte aufzeichnen: Gewicht, zusätzliche Aktivität, Herzfrequenz (hier geht der Blitz an, Finger auf Kamera und Blitz und der Puls wird erkannt), Blutdruck (muss manuell gemessen und eingetragen werden) und Ernährung – in Zusammenarbeit mit MyFitnessPal.  Withings Steel HR Test

Gewicht, Blutdruck und Aktivität nutze ich regelmäßig und habe so für mich einen guten Überblick.

Brandneu ist, dass die Withings Steel HR mich benachrichtigt. Von Anfang an kamen Termine aus dem Kalender und Anrufe mit einer Vibration durch, jetzt kann sie mich auch für alle meine Apps (sollte man sorgfältig auswählen) benachrichtigen, z.B. WhatsApp, Fit von Google, natürlich auch über Infos aus der Health Mate App (Schrittzielerreichung etc.), SMS, Skype, Telefon, Business Kalender und viele mehr. Die Schrift läuft durch und sie ist gut lesbar. Bei WhatsApp ist z.B. am Anfang der Nachricht das WhatsApp Logo, der Name und dann kommt der Text. Bei Telefon den Hörer und der Name des anrufenden usw. Zusätzlich kann man einstellen, dass die Uhr auch sanft vibriert, wenn News kommen. Die Vibration kann ich stoppen, in dem ich auf den Knopf an der Uhr klicke.

Zur App Health Mate: endlich eine App in der ich auf den ersten Blick (Timeline) sehen kann, wie viele Schritte ich heute schon gelaufen bin, wie ich geschlafen habe, Sport, durchschnittlichen Puls etc. Wie oben schon erwähnt, kann ich mir den einzelnen Tag, die Woche und Monate anschauen und alles natürlich auch im Detail rückwirkend. Das habe ich so noch bei keiner App gesehen.  Withings Steel HR Test

Im Dashboard sehe ich die Schritte des Tages, Schlaf, Gewicht, Durchschn. Herzfrequenz, Blutdruck (letzter erfasster Wert), BMI, Fettanteil, Größe.

Unter Programme sind diverse Informationen und neue Produkte.Withings Steel HR Test

Gerät: die noch verbleibende Akku Zeit in Prozent, darauf klicken kann ich die Helligkeit im Display meiner Uhr einstellen.

Unter Benachrichtigungen, könnt ihr einstellen über was und welche Apps ihr informiert werden möchtet.

Persönliche Display Einstellungen: alles was ihr durch klicken auf der Uhr sehen möchtet.

Nächster Alarm: ich kann mir bis zu drei Alarme gleichzeitig stellen, mit oder ohne Wiederholung an unterschiedlichen Tagen. Zur gewünschten Zeit vibriert die Uhr an meinem Arm, so dass ich auch tatsächlich aufwache. Man sollte nur darauf achten, dass man nicht nach Mitternacht den Alarm für den nächsten Morgen einstellen möchte…. Das geht schief! Und für alle, die es nach dem ersten vibrieren nicht schaffen aus dem Bett zu kommen, es gibt zwei weitere Optionen für den Alarm.




Unter Einstellungen findet ihr: Helligkeit, Hilfe und Updates.

Im Profil sind meine Badges, das ist witzig…für meine geleisteten Schritte gibt es ein Badge, mittlerweile bin ich mit 3.000 km an der Australischen Ostküste angekommen. Dazu gibt es eine kurze Erläuterung, Link zu Wikipedia und Bilder. Ehrlich gesagt, freue ich mich jedes Mal wenn ich ein Badges erhalte…fast wie in der Schule. Bild für Fleißarbeiten.

Fazit zum Withings Steel HR Test:

I love it!!!!!  Klare Kaufempfehlung. Preis – Leistung – Optik – Top.

Gerade kam die Info, dass es eine „Neue“ von Withings gibt: die Withings Steel HR Sport. Eine Multi-Sport-Hybrid-Smartwatch. Preis 199,95 €

Die interessiert mich sehr…neues Objekt der Begierde. Ich werde sie ganz sicher testen und mal sehen, ob ich dafür meine geliebte Steel HR weg lege.  Withings Steel HR Test

Wethings Steel HR
  • 7/10
    Verarbeitung - 7/10
  • 8/10
    Ausstattung - 8/10
  • 9/10
    Praxistest - 9/10
  • 8/10
    Preis/ Leistung - 8/10
8/10

Kurzfassung

+ Armband einfach wechselbar
+ gut spürbare Vibration beim Alarm 
+ Edles-klassisches Design
+ Erkennt viele Sportarten
+ Wasserdicht
+ Pulsmessung
+ Sehr lange Akkulaufzeit
+ Schrittzähler
+ Schlaftracker
+ Benachrichtigungen für WhatsApp, Telefon usw.
+ Tolle App, die in letzter Zeit optimiert wurde
+ Viele verschiedenen Designs und zwei Größen
+ Preis

– Das Glas ist super empfindlich
– Die Kilometerzahl ist nicht immer korrekt. Da ich beim Sport auch Runtastic laufen habe, korrigiere ich die Km entsprechend.
– Zu hektische Bewegung mit dem Arm erzeugt eine sportliche Aktivität

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here