Ich habe die Xiaomi Mi True Wireless Earphones 2 Basic im Test und schreibe hier auf, was mir an diesem TWS Headset gut gefällt und was nicht.

Genau genommen sind die Xiaomi Mi True Wireless Earphones 2 Basic mit der Modellbezeichnung TWSEJ08WM nicht wirklich neu, denn in China sind sie unter dem Namen Xiaomi Mi AirDots 2 SE aka Xiaomi Mi Air 2 SE schon etwas länger erhältlich. 

Und sie sind den Xiaomi Mi Air 2S aka Xiaomi Mi True Wireless Earphones 2S sehr ähnlich. Xiaomi und sein Chaos bei den Bezeichnungen. Und nein, sie sind nicht mit den Xiaomi Airdots Pro 2 (Testbericht) vergleichbar, auch wenn die Bauart identisch ist.

Aber egal was da drauf steht. Am Ende zählt, was unten raus kommt.

Technische Daten Xiaomi Mi True Wireless Earphones 2 Basic:

  • Android / iOS
  • 20 – 20.000 Hz
  • 32 Ohm
  • 14,2 mm Treiber
  • Bluetooth 5.0
  • SBC / AAC /
  • BLE / A2DP / HFP / HSP / AVRCP (was ist das?)
  • Touchbedienung
  • Sprachassistent
  • Freisprechfunktion
  • In-Ear Erkennung
  • spritzwassergeschützt nach IPX4 (was bedeutet das?)
  • USB Typ-C
  • 50 mAh (je Earpiece)
  • 410 mAh (Case)
  • 37 x 17 x 16 mm (Earpiece)
  • 49 x 48 x 25 mm (Case)
  • 4,7 g (je Earpiece)
  • 49 g (komplett mit case)

Produktseite: mi.com/de/mi-true-wireless-earphone-2-basic

Deutsche Bedienungsanleitung: n/a

Erhältlich ist das Xiaomi Mi True Wireless Earphones 2 Basic z.B. bei Amazon* zum Preis von 37,80 Euro.

Wie immer teste ich für jeden ganz einfach nachvollziehbar. Für den Test lade ich die Dinger komplett auf, in diesem Fall das Case und die Stöpsel, höre Musik bis der Akku leer ist und lade sie im Case wieder auf. So lange, bis auch der Akku im Case leer ist.

Als Musik habe ich bei Google Play Music eine Test-Playlist, in der aktuell 34 Titel zu finden sind. Von Klassik über Pop, Elektro, Hardrock, Filmmusik, Jazz, Funk, Soul usw. Von allem etwas. Dazu höre ich Podcasts und Hörbücher. Ein Equalizer kommt bei mir nicht zum Einsatz.

Natürlich bewerte ich auch solche Sachen wie Verarbeitungsqualität, Konnektivität, Tragekomfort usw. denn ich treibe auch Sport und trage sie dabei.

Am Ende schreibe ich auf, was ich gut finde, was ok und was ich nicht gut finde. 

Natürlich sind das meine ganz persönlichen Eindrücke und gerade der Klang, aber auch die Akkulaufzeit hängt extrem vom eigenen Nutzungsverhalten und Hörgewohnheiten ab.

Xiaomi Mi True Wireless Earphones 2 Basic günstig bei Amazon kaufen*

Was ich gut finde:

Richtig gut finde ich die Sache mit der Verbindung. Die Einrichtung ist kein Thema. Macht jeder gleich. Da es auch keine App gibt, wird das Headset ganz normal per Bluetooth verbunden.

Die Reichweite ist sehr gut. Kommt natürlich immer auf die baulichen Gegebenheiten an und sind in meinem Fall mit den AirPods Pro (Testbericht) vergleichbar. Auf der Wache kann ich durch den langen Flur fast komplett durchlaufen (ca. 18 Meter) bis die Verbindung brüchig wird. Einen Schritt zurück, wird die Verbindung direkt wieder aufgebaut.

Eine echte Master/ Slave Konfiguration gibt es zum Glück nicht mehr. Es spielt keine Rolle, welchen man zuerst entnimmt. Man kann mit dem rechten Ohrstöpsel anfangen und später den linken dazu nehmen oder umgekehrt. Jedes mal wird die Verbindung sofort und zuverlässig hergestellt.

Die Ausstattungsliste der Xiaomi Mi True Wireless Earphones 2 Basic ist dank In-Ear Erkennung schon mal besser als bei vielen Konkurrenten. Nimmt man einen der beiden Ohrstöpsel aus dem Ohr, wird die Wiedergabe gestoppt. Einsetzen startet die Wiedergabe wieder. Durch den Spritzwasserschutz nach IPX4 (was bedeutet das?) taugen sie für den Regenschauer und Schwitzen, aber nicht zum Duschen.

Bis zu 5 Stunden soll der Akku des Headsets durchhalten. Das ist leider beim normalen Hörgenuss nicht zu schaffen. Bei normalen Lautstärken hielt der Akku bei mir exakt 4 Stunden und 8 Minuten, was aber für diese Bauart und Größe absolut in Ordnung ist.

Im Case können beide Ohrstöpsel dann noch zweimal komplett aufgeladen werden. Bei dritten mal reicht die Kapazität für mickrige 23 Minuten aus. Also alles zusammen mit knapp über 13 Stunden weit von den genannten 20 Stunden entfernt, aber immer noch sehr, sehr ordentlich.

Was ich ok finde:

In der relativ großen Verpackung ist nicht viel zu finden. Neben dem Headset und seinem Case findet man noch ein kurzes USB Typ-C Ladekabel und eine Kurzanleitung in mehreren Sprachen, darunter auch Deutsch.

Die Verarbeitung ist ok. Halt komplett Plastik, aber alles im allem gut verarbeitet. Gerade die beiden Ohrstöpsel sind ohne Tadel. Sehr sauber gearbeitet und keinerlei scharfe Kanten.

Das Case ist quadratisch und sehr flach, weshalb es sich auch gut in der Hosentasche macht. Anders sieht es mit den beiden Ohrstöpsel aus, die den AirPods 2 (Testbericht) nicht unähnlich sind. Allerdings nicht so filigran, wie die von Apple und sehen daher getragen im Ohr etwas seltsam aus.

Plastik ist leicht und das wirkt sich natürlich auch auf den Tragekomfort aus. Obwohl die „Stängel“ sehr lang und massiv wirken, sitzt es gut im Ohr. Zumindest, wenn man sich nicht viel bewegt wie z.B. im Büro. Da sie in das Ohr „eingehängt“ werden, halten sie bei mir beim Sport nicht so gut. 

Allerdings scheiden sich hier immer die Geister. Bei vielen halten sie auch beim Sport gut im Ohr, bei mir halt nicht, aber der größte Vorteil ist, dass man nicht komplett abgeschirmt ist. Man hört alles noch gut und kann trotzdem die Musik genießen.

Die Bedienung ist dank der großen Touchfläche an den beiden Stängeln sehr einfach. Rechts doppelt drücken steuert Play und Pause. Dasselbe links startet den Sprachassistenten. Kommt ein Anruf rein, dann kann man diesen durch doppeltes Drücken annehmen und wieder beenden.

Für den Reset auf die Werkseinstellungen legt man beide Ohrstöpsel in das Case und hält die beiden Touchflächen für knapp 10 Sekunden gedrückt, bis die LEDs aufleuchten.

Kommen wir zum Klang. Der ist eher durchschnittlich. Linear und unauffällig würde ich die Klangcharakteristik bezeichnen, ohne irgendwelche Auffälligkeiten. Perfekt für alles Gesprochene wie z.B. Podcasts oder Telefonate.

Zum Musik hören ist es ganz ok, aber vielen wird es eben zu zurückhaltend sein. Bauartbedingt gibt es keine wirklichen Bässe und auch die maximale Lautstärke ist selbst mir zu gering. Um ein bisschen Musik zu hören ist es absolut in Ordnung, aber für mehr reicht es halt nicht.

Bei Telefonaten schlägt sich das Headset wirklich sehr gut. Hier ist die Abstimmung ein großer Vorteil, denn der Anrufer kommt sehr klar und deutlich rüber. Man selbst wird ebenfalls sehr gut und ohne Nebengeräusche verstanden.

Wie immer ist das meine ganz persönliche Meinung, die sich nicht mit der eigenen oder anderen decken wird bzw. muss.

Was ich nicht gut finde:

Als einziges wirklich negativer Punkt habe ich mir die Latenz notiert. Diese ist leider überdeutlich und vermiest das Schauen von Videos ziemlich. Bei meinem Bodyweight Workout läuft ein Timer. Selbst hier ist es wirklich extrem. 

Der Sekundenton des Timers kommt stark verzögert und spielen muss man mit dem Headset nicht wirklich. Zumindest keine Spiele wie PUBG Mobile, bei denen man hinhören muss und stirbt, weil man den Gegner zu spät gehört hat. Das geht bei vielen anderen Konkurrenten dieser Preisklasse deutlich besser.

 

Fazit:

Ist das Xiaomi Mi True Wireless Earphones 2 Basic empfehlenswert? Nein. Denn in der Preisklasse bis 50 Euro sind die Honor Choice (Testbericht) die wesentlich bessere Alternative, wenn es um ein Headset im Design der AirPods geht. Daher vergebe ich das Gütesiegel nicht.

Offenlegung: Mobi-test.de hat dieses Gerät auf eigene Kosten bei Amazon gekauft. Es wurde nicht vom Hersteller bzw. Onlineshop als Leihgabe bzw. als Geschenk zur Verfügung gestellt. Diese Offenlegung dient der Transparenz.

Xiaomi Mi True Wireless Earphones 2 Basic
  • 7/10
    Verarbeitung/ Ausstattung - 7/10
  • 5/10
    Verbindung/ Bedienung - 5/10
  • 5/10
    Klang - 5/10
  • 5/10
    Preis/ Leistung - 5/10
5.5/10

Kurzfassung

+ Verarbeitung
+ Akkulaufzeit
+ In-Ear Erkennung
+ Klang beim Telefonieren

– extreme Latenz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here