Amazfit GTR – neue Smartwatch mit langer Akkulaufzeit

Amazfit legt nach und zwar in Form der Amazfit GTR. Einer Smartwatch im klassischen, runden Look und allem drin, was eine moderne Smartwatch benötigt. Alle Infos zu dieser Neuheit hier im Blog.




Erst kürzlich wurde die Amazfit Verge 2 vorgestellt, die der Apple Watch Konkurrenz machen soll.

Ehrlich gesagt, war ich von der Amazfit GTR (Grand Tour Racing) ziemlich überrascht. Bislang waren alle Amazfit Smartwatches eher Spielzeug als hochwertige Smartwatch. Das behaupte ich, weil ich alle bisher erschienenen Smartwatches von denen besitze und getestet habe. So löst sich die Amazfit Stratos (Testbericht) nach wenigen Wochen täglichen Tragen förmlich auf.

Mir ist an der Halterung des Armbandes eines dieser „Hörnchen“ abgebrochen. Ein mehr als bekanntes Problem, wofür es aber zum Glück Ersatz gibt. Als nächstes habe ich irgendwo die Glasabdeckung des Pulssensor verloren, wofür es aber kein Ersatzteil gibt. Das gilt auch für den obersten Knopf, der plötzlich heraus geflogen ist und gerade noch mal so in Gehäuse gedrückt werden konnte.

Die Amazfit GTR soll das alles besser machen. Hochwertige Materialien, verbesserte Produktionsabläufe uvm. Halt wie immer bei Neuheiten. Niemand wird sagen, dass irgendwas schlechter wurde.

Bei der Iron Man Limited Edition kommt ein Titan Gehäuse zum Einsatz, während alle anderen Modelle mit einem Gehäuse aus Aluminium und Edelstahl auskommen müssen.

Auch bei den zu trackenden Aktivitäten gibt es ein bisschen mehr. Genauer gesagt erkennt die Amazfit GTR nun 12 verschiedene Sportarten wie Cross-Trainer, Bergsteigen, Gehen, Laufen im Freien, Laufband, Reiten draußen oder drinnen, Schwimmen in offenen Gewässern, Schwimmen in der Halle, Trail Running, Skifahren und das bekannte allgemeine Training, was alles andere abdecken soll.

Und weil es derzeit absolut Mode ist, bekommt die Amazfit GTR wohl im Oktober die automatische Erkennung von Herzrhythmusstörungen per Update nachgeliefert, worauf ich mich aber niemals verlassen würde.

Laut Amazfit soll die 42 mm Version 12 Tage im normalen Modus durchhalten, 22 Stunden im GPS Modus und bis zu 34 Tage im Basis-Modus. Die 47 mm Version bietet einen viel größeren Akku und soll damit bis zu 24 Tage im normalen Modus durchhalten, bis zu 40 Stunden im GPS Modus und bis zu 74 Tage im Basis-Modus.

Ich werde aber das Gefühl nicht los, dass ich die Amazfit GTR schon mal irgendwo gesehen habe…ich habs….Huawei Watch GT Active (Testbericht) oder? Daher bleibt es am Ende spannend, wie der Preis in Europa sein wird, denn technisch sind beide auf Augenhöhe und die Watch GT Active gibt es schon zum Preis von unter 140 Euro.

Huawei Watch GT Active günstig bei Amazon kaufen*
Huawei Watch GT Active günstig bei Saturn kaufen*

Technische Daten Amazfit GTR:

  • Android ab 5.0 / iOS ab 10.0
  • 1,39″ AMOLED Display mit 454 x 454 Pixel (47 mm Version)
  • 1,2″ AMOLED Display mit 390 x 390 Pixel (42 mm Version)
  • Gorilla Glass 3
  • 4 GB interner Speicher
  • 512 MB RAM
  • Pulsmessung
  • Schlaftracking
  • 6-Achsen-Beschleunigungssensor
  • Barometer
  • wasserdicht bis 5 ATM (was bedeutet das?)
  • GPS / GLONASS
  • Bluetooth 5.0
  • 42,6 x 42,6 x 9,2 mm (42 mm Version)
  • 47,2 x 47,2 x 10,75 mm (47 mm Version)
  • 48 g (47 mm Version)
  • 26 g (42 mm Version)
  • 190 mAh (42 mm Version)
  • 410 mAh (47 mm Version)

Produktseite (chinesisch): cn.amazfit.com/gtr

Wie so oft, kommt auch die Amazfit GTR zunächst nur in einer chinesischen Version in China auf den Markt. Ob und wann sie auch nach Europa bzw. Deutschland kommt, ist bislang unbekannt.

Die 42 mm Version gibt es in den Farben Starry Black, Cherry Blossom Powder, Moonlight White und Coral Red mit jeweils dazu passenden Armbändern aus Silikon. Die 42 mm Special Edition kommt mit einem weißen Armband aus Echtleder.

AMAZFIT GTR Internationale Version günstig bei Gearbest kaufen*

Je nach Ausführung bewegen sich die Preise umgerechnet zwischen 130 Euro und 180 Euro. Bei Gearbest* gibt es die 47 mm internationale Version mit 17% Rabatt für 134,25 Euro inkl. Versand und ratet mal, wer eine bestellt hat…

Die Iron Man Limited Edition Version kommt mit einem 47 mm Gehäuse in der Farbe Gold einem roten Armband daher.

Amazfit-GTR_1

9 Kommentare zu „Amazfit GTR – neue Smartwatch mit langer Akkulaufzeit“

  1. Hallo Peter

    Siehst du die GTR als Nachfolger der Stratos?
    Ist dir etwas aufgefallen das die Stratos besser kann oder mehr hat wie die GTR?

    Weil du die Huawei Watch GT Active erwähnst, da habe ich gerade verglichen das diese aber kein WLAN hat, die Stratos aber schon.

    liebe Grüße Robert

    1. Prinzipiell sehe ich die GTR als Nachfolger der Stratos. Ob WLAN wichtig ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich brauche es nicht wirklich. Die Huawei habe ich erwähnt, weil sie optisch nicht doch sehr ähnlich sind und auch preislich in einer Liga spielen. Auf jeden Fall werde ich die GTR testen, sobald es eine englische Version gibt.

      Gruß
      Peter

    2. Hi,
      Wenn ich es richtig verstanden habe muss zum Zeitablesen immer der obere Knopf gedrückt werden…
      Das ist für mich ein Ausschlusskriterium…
      Das Menu gefällt mir auch nicht so gut… Für Benachrichtigungen reicht kein Wischen nach unten sondern der Weg über das Menu bzw. die Einstellung über den unteren Knopf per Schnellzugriff…

      Ich habe die Stratos 2 und kann an der Qualität nichts bemängeln…

      P. S. Die Global-Version gibt es gerade…

  2. Also Wlan ist wichtig wenns um updates geht das hat die GTR auch wenns oben nicht aufgeführt wurde.
    Hab gerade bei der Huawei GT die Updates installiert das dauert dann schon mal 2-3 Stunden bis die alle installert wurden um einen aktuellen Zustand zu bekommen. das Ging bei der Stratos mit Wlan definitiv schneller.
    Auch hat die GTR Bluetooth 5.0 was wahrscheinlich dann auch nochmal zugunsten der Akkulaufzeit ausfällt.
    Negativ ist allerdings das Displayglas hier wurde tatsächlich auf Gorillaglas 3 gesetzt wenn ich mir jetzt mal die Bip anschaue sind schon so eine Kratzer drauf, bei der GTR versucht man hier durch Erhöhung der Keramik Lünette schade abzuwenden. Die Stratos ist hier definitiv besser aufgestellt normal version mit Mineralglas 2,5 von Corning und die Stratos 2s mit Saphierglas wie bei guten Uhren.
    Das Display der Stratos ist mit dem der GTR nicht wirklich vergleibar die Staros besitzt hier ein Dispaly welches bei Sonneneinstrahlung ohne Hintergrundbeleuchtung auskommt dafür sind die Farben auch matt.
    Was der GTR wirklich rein von den Daten her fehlt um der Nachfolger der Stratos 2 zu werden ist das Displayglas ansonsten kann ich leider erst mehr dazu sagen wenn meine ankommt, ist heute geordert worden.

    1. ich habe meine grt gerade ausgepackt und mit dem iphone x verbunden…updates dauerten genau 2 min. dann war das erledigt. lediglich die erstellung eines amazfit accounts war ein graus…gefühlte 20 versuche, dann klappte es plötzlich.das display ist wirklich beeindruckend, die aktivierungsgeste funktioniert einwandfrei. ich teste diese uhr hauptsächlich der akkulaufzeit wegen…meine samsung watch 46 mm hält bisher 3-5 tage (je nach nutzung) durch. der funktions- bzw. einstellungsumfang im vergleich zur samsung ist eher dürftig (was ich im moment allerdings als sehr angenehm empfinde). der schrittzähler ist nicht annähernd so empfindlich wie der der samsung, aber ich denke das kann sich noch ändern…die uhr ist ja noch 2h nutzung noch sehr „jungfräulich“.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.